Home Award Living Places Simon Architecture Award 2018

Living Places Simon Architecture Award 2018

von Markus Schraml
Living Places Simon Architecture Award 2018

2018 lobt die spanische Unternehmensgruppe Simon ihren Preis für innovative, lebenswerte Architektur zum zweiten Mal nach 2016 aus. Dieser „Living Places Simon Architecture Award“ wird von der renommierten Fundació Mies van der Rohe unterstützt. Die Jury, die über die eingereichten Projekte entscheiden wird, ist international zusammengesetzt und besteht aus Cecilia Tham, Gründerin der Kreativcommunity MOB (Makers of Barcelona), der mexikanischen Architektin Frida Escobedo, die unter anderem für ihre Arbeit am Serpentine Pavillon in London (2018) oder die Installation im Victoria & Albert Museum (2015) bekannt ist, Ricardo Flores (Flores & Prats Arquitectos), Gewinner der letzten Ausgabe von „Living Places“, Davide Rapp, Architekt und Videoproduzent, der für die Hauptausstellung der Biennale 2014 in Venedig das Eröffnungsvideo gedreht hat und Salvi Plaja, Designdirektor der Simon-Gruppe.

Der Preis spricht in erster Linie europäische Architekturbüros an, 2018 sind aber auch Architekt*innen aus Mexiko eingeladen. Der Grund dafür liegt im Engagement von Simon für die Kultur und Architektur des mittelamerikanischen Landes. Simon ist seit 10 Jahren auf dem mexikanischen Markt vertreten. Der „Living Places Simon Architecture Award“ wird in den Kategorien „Collective Places“ und „Personal Places“ verliehen und ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Mit diesem Preis sollen vor allem Projekte ausgezeichnet werden, die es schaffen, die alltägliche Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Architektur für Bewohner und Benutzer, die auf die jeweiligen Bedürfnisse optimal eingeht und Orte zum arbeiten, lernen, warten, spielen, kurz gesagt – Orte zum leben entstehen lässt.

Die Anmeldung zum „Living Places Simon Architecture Award 2018″ ist noch bis zum 10. September möglich.

Hier der Link zu den Videos des Simon Architekturpreises 2016, bei dem unter anderem auch das Wohnprojekt Wien ausgezeichnet wurde.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren