Home Design Nichetto Studio designt Barovier&Toso Boutique-Schaufenster in Venedig

Nichetto Studio designt Barovier&Toso Boutique-Schaufenster in Venedig

von redaktion
„Water’s Edge“ bietet einen faszinierenden Blick auf die reiche Tradition der venezianischen Glasherstellung. © Barovier&Toso

Anlässlich der Biennale Arte (noch bis 24. November) präsentiert Barovier&Toso eine Neugestaltung seines Boutique-Schaufensters in Venedig. Für die Einrichtung zeichnet das Team von Nichetto Studio verantwortlich, das dafür die Vasen Bollibolle und Diamante in besonderen Blautönen arrangiert hat.

Nach „Flora & Flutter“, einem Garten aus Grünpflanzen in intensivem, venezianischem Kristall, und „Burning Light“ mit dem ikonischen Kronleuchter 4607, dekonstruiert in einer leuchtend orangefarbenen Umgebung, erkundet das dritte Kapitel „Water’s Edge“ nun das Element Wasser im Glasherstellungsprozess. Wasser ist ein wichtiger Faktor bei der Produktion von Glas, da es eine doppelte Rolle sowohl bei der Kühlung als auch der Veredelung des Rohmaterials spielt. Beim traditionellen Herstellungsverfahren sammeln Handwerker das geschmolzene Glas am Ende des Blasrohrs und formen es dann mit verschiedenen Werkzeugen. Wasser ist in dieser Phase von entscheidender Bedeutung, da es dazu dient, das Rohmaterial schnell abzukühlen und es so zu verfestigen, dass es die gewünschte Form beibehält.

Die Installation schöpft ihre Kraft aus dem reichen Erbe von Barovier&Toso. Die ikonischen Kollektionen Diamante und Bollibolle sind herausragende Beispiele dafür. Letztere wurde 1994 von Franco Raggi entworfen und 1995 in einer vielfältigen Farbpalette präsentiert, die auch einen besonderen Blauton beinhaltete. Diese Farbe wurde nun ausgewählt, um eine limitierte und nummerierte Serie von Glasarbeiten zu schaffen, die aus 40 Stück (20 Bollibolle und 20 Diamante) besteht.

Die Vasen werden in einem Display aus würfelförmigen Strukturen aus beflocktem Polystyrol präsentiert, eine Anordnung, die auf den Produktionsprozess hinweist, wo Glasobjekte gestapelt werden und auf ihre Auslieferung warten. „Wir freuen uns, unsere neueste Präsentation zu enthüllen, eine poetische Hommage an die Kunst der Glasherstellung“, sagt Luca Nichetto. „Mit dieser Vitrine laden wir Besucher zu einer Reise durch Zeit und Tradition ein, bei der jede Vase eine Geschichte von Handwerkskunst, Innovation und der dauerhaften Schönheit des Wassers erzählt.“

Die vom Thema Wasser inspirierten Vasen werden in einer limitierten, nummerierten Serie erhältlich sein. © Barovier&Toso

Bekanntlich ist Venedig ein Touristenmagnet. Als Marke innerhalb des Trubels Aufmerksamkeit zu erregen, ist keine leichte Angelegenheit. Mit der Installation „Water’s Edge“ stehen die Chancen gut, dass die Passanten vor der Boutique von Barovier&Toso kurz innehalten und das malerisch-blaue Schaufenster bestaunen.



Weitere TOP-Artikel

-
00:00
00:00
Update Required Flash plugin
-
00:00
00:00