Home Creation On and Off – Tom Dixon about light

On and Off – Tom Dixon about light

von Caroline Wanderberg

In dieser Serie von Videos stellt Tom Dixon Leuchten vor, die mit unterschiedlichen Interieurbereichen verbunden sind. Der Designer ordnet den Tätigkeiten essen, trinken und schlafen bestimmte Lichtkreationen seines Studios zu.

Im Video zum Einrichtungsbereich “Sleep” spricht Tom Dixon über die Leuchtenkreation MELT. Sie entsprang dem Wunsch – der im Übrigen alle Entwicklungen des Kreativteams antreibt – Leuchten ein interessantes Aussehen zu verleihen, sowohl in ausgeschaltetem als auch eingeschaltetem Zustand. MELT sieht durch seine organische Form einerseits wie ein wundersamer und doch natürlicher Stein aus, eingeschaltet erinnert die Leuchte an einen Vulkan oder Meteoriten.

CUT ist eine Leuchte, die ganz klar von den 1970er Jahren inspiriert ist, einem Jahrzehnt, in dem Leuchten oft mit Spiegelreflexionen versehen wurden. Der kaleidoskopische Effekt von CUT wird von Spiegelungen und der akkuraten geometrischen Form erzeugt. Ausgestaltet verströmt die Leuchte einen soliden Charakter als metallisches Objekt, erleuchtet beginnt sie zu leben.

Der dunkle Bruder von CUT ist ETCH. Während dort mit den Reflexionen des Lichts gespielt wird, erweckt ETCH die Schattenwelt. Die Schattenspiele entstehen durch die extrem kleinen Löcher im fotogeätzten Edelstahl. Dadurch wird das Licht gefiltert und die Schatteneffekte hervorgerufen.

Wir sind schon gespannt, welche Leuchte zu welchem Interieur Tom Dixon als Nächstes mit eigenen Worten präsentieren wird.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren