Home Editor's Video-Choice Starke Briten: Jaguar I-Pace und Range Rover Evoque

Starke Briten: Jaguar I-Pace und Range Rover Evoque

von redaktion

In puncto E-Mobilität ist das Thema Reichweite ein zentrales Kriterium für den Erfolg von Elektro-Fahrzeugen in den kommenden Jahren. E-Autos, die nicht nur für den Stadtverkehr eingesetzt werden sollen, müssen mit einer Batterieladung eine Strecke zwischen 400 und 500 Kilometer schaffen. Ein bemerkenswerter Test in Sachen Alltagstauglichkeit ging bei Jaguar im vergangenen Herbst über die Bühne. Der Jaguar I-Pace schaffte dabei die Strecke London – Brüssel – das sind 369 Kilometer – mit einer Batterieladung. Das Besondere an diesem Test war auch die Fahrt durch die sonst gesperrte Serviceröhre des Kanaltunnels. Das Fahrzeug erreichte die belgische Hauptstadt mit 8 % Batterie-Restkapazität. Diese Leistung war unter anderem durch modernste Technologien wie Smart Climate, Eco Mode und energieoptimierte Routenführung möglich.

Dabei begeistert der rein elektrische Jaguar I-Pace nicht nur mit der Leistung seiner 90 KWh Batterie (Beschleunigung auf 100 km/h in 4,8 Sek.), sondern vor allem durch sein aerodynamisches Design, das einen entscheidenden Beitrag zu Stabilität und Reichweite liefert. Die Kombination aus Fahrspaß und Hightech resultierte für den I-Pace seit seiner Markteinführung im März 2018 in einer Reihe von Auszeichnungen. So wurde das Fahrzeug zum German Car of the Year gekürt, zum China Green Car of the Year 2019 gewählt oder erhielt den BBC TopGear Magazine EV of the Year-Preis. Insgesamt konnte der Jaguar I-PACE bisher weltweit 25 Preise gewinnen.

Jaguar I-Pace und Range Rover Evoque in Wien

Interessierte haben im Jänner die Möglichkeit dieses besondere Fahrzeug bei der Megadenzel Autoshow in Wien Erdberg zu erleben. Dieses Event, das nur wenige Tage nach der Vienna Autoshow angesetzt ist, hält außerdem die Wien-Premiere des neuen Range Rover Evoque bereit. Der Evoque ist eine konsequente Weiterentwicklung von Chefdesigner Gerry McGovern. Designelemente, die vom Velar her bekannt sind, verleihen auch der 2. Generation des Range Rover Evoque eine bestechende Optik. Allerdings wirkt die gesamte Silhouette noch mehr, als käme sie aus einem Guss. Das Segment der kompakten Premium-SUVs, das der Evoque ursprünglich mit definierte, hat in seiner neuen Version einen Vertreter, der die Verbindung aus Kraft und Sportlichkeit auf eine neue, elegante Ebene hebt. Der Evoque beherbergt eine ganze Reihe modernster Technologien: ClearSight Ground View (Motorraum wird virtuell durchsichtig), Gradient Release Control (Bergabfahrhilfe), Notbremsfunktion, Totwinkel- und Müdigkeitswarner, fahrzeugeigener 4G-Wlan-Hotspot, Apple CarPlay oder Android Auto, InControl Remote, Smart View, Smart Settings mittels KI, Terrain Response 2 oder den Allradantrieb Active Driveline.

Finbar McFall, Global Product Marketing Director bei Jaguar Land Rover, sagt zur zweiten Auflage des Verkaufsschlagers: [su_quote]Mit dem Evoque haben wir den Grundstein für ein neues Marktsegment gelegt – viele Wettbewerber sind uns gefolgt. Jetzt haben wir eine neue Definition dafür geschaffen, was es bedeutet, ein kompaktes Premium-SUV zu sein. Design und Leistungsfähigkeit bilden die Herzstücke des neuen Evoque, modernste Technik rüstet ihn für jede Aufgabe. Wir sind sicher, dass der neue Evoque mehr denn je die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden erfüllen wird – und sie an ihr Ziel bringt, ganz gleich, wie die Umstände sein mögen.[/su_quote]

Megadenzel Autoshow am 16. Jänner 2019 von 13.00 bis 20:00 Uhr. Anmeldungen unter communicationcenter@denzel.at. Die Teilnehmeranzahl ist limitiert.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren