Home Editor's Video-Choice The Third Dimension: Urban Air Mobility

The Third Dimension: Urban Air Mobility

von redaktion

Die Zukunft der urbanen Mobilität liegt in der dritten Dimension, im Himmel. Autonome Fluggeräte wie Frachtdrohnen und fliegende Taxis könnten den Transport von Gütern und Personen radikal ändern. Ein Video, das aus Anlass der Veranstaltung AERIAL FUTURES: The Third Dimension erstellt wurde, begibt sich in das Feld der Urban Air Mobility und fragt, wie diese Art der Mobilität die Staus in den städtischen Straßen, Umweltverschmutzung, Unfälle und die Belastung bestehender öffentlicher Verkehrsnetze verringern könnte. Den vielfältigen Möglichkeiten stehen viele Hürden im Weg. Allen voran die Sicherheit, die Akzeptanz in der Gesellschaft, die Integration in den bestehenden Flugbetrieb oder die Cybersicherheit.

AERIAL FUTURES ist eine Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, innovativen Flugverkehr, Technologie und umfassende urbane Mobilitätssysteme zu erforschen. Die Organisation fördert interdisziplinäre Kontakte zwischen führenden Denkern, Machern und Verantwortungsträgern, um kollektive und konträre Perspektiven über die gemeinsame Zukunft zu erörtern.

Die letzte größere AERIAL FUTURES-Konferenz fand Ende April an zwei Tagen in Boston (USA) unter dem Titel „The Third Dimension“ statt und thematisierte Flugverkehrskonzepte in urbanen Räumen. Welche Chancen haben autonom gesteuerte Drohnen in Städten? Welche Daten sind dafür notwendig? Welche Regulatorien müssen dafür geschaffen werden? Welche Potenziale hat diese Art der Mobilität in puncto Zeitersparnis? Über diese und weitere Fragen sprechen eine Reihe von Experten in diesem Video.

 

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren