Home Creation 50 Jahre Heimtextil – Nachhaltigkeit und die Suche nach Identität

50 Jahre Heimtextil – Nachhaltigkeit und die Suche nach Identität

by redaktion

Die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien „Heimtextil“ feiert 2020 die 50. Ausgabe. Mehr den je steht im Jubiläumsjahr das Thema Nachhaltigkeit im Zentrum. Über 250 Unternehmen werden in Frankfurt am Main nachhaltig produzierte Textilien zeigen. Aufgeführt sind sie in einem gesonderten Ausstellerverzeichnis, der Green Directory, das die Heimtextil bereits zum 10. Mal herausgibt. Der sprunghafte Anstieg von Unternehmen, die sich diesem Thema verschrieben haben, ist ein starkes Zeichen für ein Umdenken in der Textilindustrie. Innovativ sein bedeutet heute immer auch ökologisch zu produzieren. Nachhaltigkeit kann also als übergeordneter Haupttrend in der Branche bezeichnet werden. Nach den enttäuschenden Ergebnissen von Madrid scheint es immer unwahrscheinlicher, dass auf politischer Ebene ausreichende Maßnahmen in einem sinnvollen Zeitrahmen beschlossen, geschweige denn umgesetzt werden können. Deshalb liegt es an großen Unternehmen und Industriezweigen selbst, die Initiative zu ergreifen und dabei gleich das ökologisch Nützliche mit dem wirtschaftlich Einträglichen zu verbinden.

Wie bereits im November bekanntgegeben wurde, arbeitet das Texpertise Network der Messe Frankfurt in Zukunft mit der Conscious Fashion Campaign und dem United Nations Office for Partnerships zusammen, um die Nachhaltigkeitsziele der UN zu unterstützen. Nun wurden im Rahmen einer Pressekonferenz am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York, Einblicke in diese Zusammenarbeit gewährt. So sagte Robert Skinner, Direktor des UNOP, dass die internationale Mode- und Textilindustrie das Potenzial habe, die Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, erklärte: „Neben der Digitalisierung prägt das Thema Nachhaltigkeit die weltweite Textilindustrie aktuell maßgeblich. Mit ihren weltweiten Textilveranstaltungen unter dem Dach des Texpertise Network ist die Messe Frankfurt weltweiter Marktführer und begleitet diese Entwicklung bereits seit über zehn Jahren. Es ist daher nur konsequent, die Sustainable Development Goals aktiv in unsere weltweiten Textilveranstaltungen zu integrieren und damit das Bewusstsein für mehr Nachhaltigkeit in der Textilindustrie zu schärfen.“ Die Initiatorin der Conscious Fashion Campaign, Kerry Bannigan begrüßte das Engagement der Messe Frankfurt und wünschte sich noch sehr viel mehr potente Mitstreiter, um signifikanteren Einfluss nehmen zu können. Mit ihrem weltweiten Engagement hat die Organisation nachhaltige und kreislauforientierte Maßnahmen im Fokus. Aktuelle Pläne, die auf den mehr als 50 Textilveranstaltungen der Messe Frankfurt umgesetzt werden sollen, sind interaktive Informationsstände, Vorträge, Diskussionsrunden, Messerundgänge und spezielle Aktionen innerhalb der Messeprogramme. Auf der kommenden Heimtextil in Frankfurt soll ein interaktiver Stand im Green Village sowie die Green Directoroy erstmals die Sustainable Development Goals präsentieren. Außerdem wird es mehr Nachhaltigkeit im „Trend Space“ der Messe geben. Gemeinsam mit dem internationalen „Trend Council“ verfolgen die Messeverantwortlichen eine neue Herangehensweise für die Konzeption des „Trend Spaces“. Der Fokus bei der Planung und dem Aufbau des Areals liegt nun auf dem Ressourcenmanagement.

Das Individuum in der digitalen Welt

Die Heimtextil Frankfurt ist als Weltleitmesse für Textilien ein wichtiges Trendbarometer. Für die Saison 20/21 stellten die Experten die aktuellen Strömungen unter das Motto „Where I Belong“. Unter der Leitung von Anne Marie Commandeur vom Stijlinstituut Amsterdam wurden fünf Trendwelten entwickelt: „Maximum Glam“ verbindet Glamour mit Technik, „Pure Spiritual“ vereint Natur und Mystik, „Active Urban“ zeigt zweckmäßige, anpassungsfähige Lösungen, „Heritage Lux“ zelebriert Geschichte und Tradition und „Multi-Local“ beleuchtet den Einfluss regionaler Kulturen auf globale Trends. Insgesamt ging es den Trendforschern*innen um Identitätssuche und Identitätsfindung in einer globalisierten, digitalen Welt. Die Jubiläumsausgabe der Heimtextil findet vom 7. bis 10. Januar 2020 in Frankfurt am Main statt.


 

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren