Home Mobility Citroën pusht Elektrifizierung seiner leichten Nutzfahrzeuge
Citroën Elektro-Offensive

Citroën pusht Elektrifizierung seiner leichten Nutzfahrzeuge

Im Bereich leichte Nutzfahrzeuge gehört Citroën zu den TOP TEN in Europa. Passend zum 100-jährigen Bestehen der französischen Marke hat das Unternehmen nun eine Elektrooffensive angekündigt. Als erstes Modell soll 2020 ein rein elektrischer Citroën Jumpy auf den Markt kommen, 2021 ein rein elektrischer Citroën Berlingo Kastenwagen folgen. Der Plan sieht vor, bis zum Jahr 2025 in der gesamten Modellpalette – also auch PKW – jeweils eine elektrifizierte Version zur Verfügung zu stellen.

Seit 2018 bietet Citroën unter dem Slogan „Inspired by Pro“ maßgeschneiderte Mobilitätslösungen für Geschäftskunden an. Um dieses Vertriebskonzept zukunftsfähig abzusichern, sind Elektroversionen der beliebten Modelle Berlingo, Jumpy und Jumper unabdingbar. Bereits jetzt hat die Marke den Berlingo Electric im Angebot. Die Elektrifizierung von allen leichten Nutzfahrzeugen ist ein wichtiger Baustein in der Elektro-Strategie der Groupe PSA. Die elektrische Version des Citroën Jumpy, die 2020 auf den Markt kommt, nutzt die Multi-Energy-Plattform EMP2 der Groupe PSA und wird in zwei Reichweiten angeboten: 200 Kilometer im WLTP-Zyklus, mit einer Batteriekapazität von 50 Kilowattstunden und 300 Kilometer im WLTP-Zyklus, mit einer Batteriekapazität von 75 Kilowattstunden. Damit sollten die allermeisten Lieferfahrten in Ballungsräumen erledigt werden können. In Zukunft werden rein elektrische Nutzfahrzeuge vor allem in Stadtzentren im Vorteil bzw. überhaupt die einzigen sein, die noch in Umweltzonen einfahren dürfen und so nahe wie gewohnt an ihre Kunden herankommen können.

Laurence Hansen, Citroën-Direktorin Produkt und Strategie: „Als Akteur im Energiewende-Prozess und als Unternehmen, das sich an den Kundenbedürfnissen orientiert, lanciert Citroën eine umfassende Produktoffensive zur Elektrifizierung seiner leichten Nutzfahrzeuge. Ziel ist, bis 2021 elektrifizierte Versionen aller Kompaktvans auf den Markt zu bringen.“


Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren