Home Mobility Die Post kommt elektrisch

Die Post kommt elektrisch

von redaktion
Renault Österreich liefert 249 rein elektrische Kangoo Z.E. an die Österreichische Post AG

Bereits vergangenes Jahr hat die Österreichische Post AG 110 rein elektrische Kleintransporter Kangoo Z.E. von Renault übernommen. Derzeit befinden sich weitere 139 Autos in Auslieferung. Diese Anschaffung von insgesamt 249 Einheiten passiert im Rahmen der Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT, mit der die Post im urbanen Raum bis 2030 auf der letzten Meile emissionsfrei zustellen will. „Im Rahmen der im Jahr 2011 gestarteten Initiative CO2 NEUTRAL ZUGESTELLT stellt die Österreichische Post alle Briefe, Pakete, Zeitschriften und Werbesendungen in Österreich CO2-neutral zu. Als erstes österreichisches Unternehmen unterstreichen wir mit unserem freiwilligen Beitritt zur EV100, einer globalen Klimaschutzinitiative, die Bedeutung unserer nachhaltigen Logistik“, betont DI Peter Umundum, Vorstand Parket & Logistik der Österreichischen Post AG. Immerhin betreibt die Post mit 1.600 E-Fahrzeugen den größten E-Fuhrpark des Landes. Die 249 Kangoos Z.E. sind ein weiterer Schritt in Richtung CO2-freie Postdienstleistungen.

Für Logistikunternehmen, die alljährlich enorm viele Kilometer in Ballungsräumen zurücklegen, ist der Umstieg auf E-Fahrzeuge eine Chance, einen wichtigen Beitrag in puncto Klimafreundlichkeit zu leisten. Die Österreichische Post AG hat das bereits vor vielen Jahren erkannt und geht diesen Weg konsequent weiter. Mit der Anschaffung der Kangoos Z.E. hat sich das Unternehmen außerdem für ein sehr flexibles Fahrzeug entschieden. Der rein elektrische Kangoo ist wie seine Verbrenner-Kollegen in mehreren Längen- und Sitzkonfigurationen verfügbar und kann entweder bis zu fünf Personen oder 4.600 Liter Ladung transportieren. Die 33 kWh fassende Batterie erlaubt in Kombination mit dem 44 kW/60 PS starken fremderregten Synchronmotor eine kombinierte Reichweite von bis zu 230 km im WLTP-Zyklus. So können auch Ziele außerhalb des Stadtgebiets erreicht werden. Olivier Wittmann, Managing Director der Renault Österreich GmbH: „Geräuschloses und abgasfreies Transportieren im Stadtgebiet ist ein Gewinn an Lebensqualität und wir freuen uns, die Österreichische Post AG bei der Umsetzung dieses Anspruchs unterstützen zu können.“

Der batteriebetriebene Kangoo Z.E. bewegt sich vollkommen abgasfrei und sehr leise. Um die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer dadurch nicht zu gefährden, ertönt bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h ein künstlich erzeugtes Warnsignal. Seit 1. Juli 2019 ist dieses Signal EU-weit gesetzlich vorgeschrieben. Über die Sinnhaftigkeit dieser Verordnung gibt es unterschiedliche Meinungen, denn der Vorteil der Geräuscharmut von E-Fahrzeugen wird damit wieder ein Stück weit eingeschränkt. Es ist anzunehmen, dass nach der Übergangsphase zur E-Mobilität diese Verordnung überflüssig sein wird. Bleibt zu hoffen, dass sich bis dahin die Menschen nicht an die künstlich erzeugten Akustiksignale gewöhnt haben.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren