Home Design Gestaltung in der Steiermark – Designmonat Graz 2022 eröffnet

Gestaltung in der Steiermark – Designmonat Graz 2022 eröffnet

von Markus Schraml
The Chairman, Mostböck, Designmonat Graz

Nach der gestrigen Eröffnung der Ausstellungen Design Everyday und Zweckzwei – Shift Circular Design im Minoritenzentrum Graz starten heute (7. 5.) weitere Highlights des Designmonat Graz 2022. Im designforum Steiermark beginnt die Schau The Chairman und in der Girardigasse eröffnet die Design-Clinic. Zudem erfolgt der Startschuss für das Format Design in the City. Es gibt rund 100 Programmpunkte, mit denen das Designfestival bis 12. Juni Einblicke in unterschiedliche Designdisziplinen ermöglicht.

Das Festivalmotto lautet „Green Transition“, ein Hinweis darauf, dass es einen neuen Umgang mit Ressourcen braucht und dass Design in diesem Umdenken und anders Handeln als bisher eine wichtige Rolle spielen kann. Der Designmonat wird von der Creative Industries Styria organisiert und bietet bereits zum 13. Mal eine Plattform, um sich zu vernetzen und sichtbar zu werden. „Die europäischen Klimaziele können nicht durch kulturelles Engagement und kreative Intelligenz eines einzigen Sektors erreicht werden. Das erfordert eine große gemeinsame Anstrengung. Den europäischen Culture- und Creative Industries kommt dabei eine wesentliche Rolle zu. Der Designmonat Graz zeigt anhand von Ausstellungen, Workshops und Events, wohin die Reise gehen wird“, sagte Eberhard Schrempf, Geschäftsführer der Creative Industries Styria.

Produktdesign ist mehr als reine Formgebung

Die Ausstellung Design Everyday präsentiert hervorragend gestaltete Alltagsgegenstände von österreichischen Designstudios, die die Welt besser, schöner und einfacher machen sollen. Kuratiert vom Designbüro Vandasye ist dieses Format eine wachsende Sammlung, in deren Zentrum Möbel und Produkte des täglichen Lebens stehen, die einen Beitrag zur Weiterentwicklung zeitgenössischer Gestaltung in Österreich und darüber hinaus leisten.

Kostenlose Design-Erstberatungen

Die Design-Clinic öffnet ihre Türen in der Girardigasse 1. Allen Interessierten steht diese Klinik offen, um „chronische Designprobleme“ in den Griff zu bekommen oder verunglückte Designs zu beheben. Die Fachberatungen erstrecken sich über die gesamte Bandbreite der Design-Branche: Interieur, Produktgestaltung, Möbel, Grafik, Website, öffentlicher Raum, Grünraumgestaltung oder Strategie und Coaching.

Die Ausstellung „taste the ortwein“ stellt ab 2. Juni das Können der finalen Jahrgänge aus Kunst und Design der HTBLVA Ortweinschule im designforum Steiermark ins Rampenlicht. © HTBLVA Ortweinschule

Der Sessel-Mann

Dem Designer und Architekten Martin Mostböck ist die Ausstellung The Chairman gewidmet. Im designforum Steiermark geht es um „Geschichten von gemeinsamen Objekten und regionalen Zusammenhängen“. Zu sehen sind prämierte Möbel, aber auch Kleinserien und Einzelstücke. Mostböck arbeitet disziplinenübergreifend, wobei für ihn der Entwurf eines Sessels (er bevorzugt die österreichische Bezeichnung für den Möbeltypus Stuhl) eine besondere Herausforderung darstellt. Der Titel der Schau nimmt auch Bezug auf das Faible Mostböcks Stühle zu sammeln.

Neues Leben für industrielle Reststoffe

Design in the City bringt außergewöhnliche Design-Aktivitäten in 37 Grazer Shops, die über das alltägliche Ladenangebot hinausreichen. Die Ausstellung ZweckZwei – Shift Circular Design zeigt, wie die Initiative ZweckZwei Kreislaufwirtschaft neu denkt und industriellen Reststoffen ein zweites Leben einhaucht. Über 20 heimische Industriebetriebe liefern bereits an ZweckZwei. Markisenreste, Drehverschlüsse, Schweißdrahtspulen, Alu-Reflektoren und Kartonhülsen werden zum Ausgangsmaterial für neue Produkte. Das Ziel des Projekts ist, nachhaltige und hochwertige Produkte in Kleinserie herzustellen. In der Ausstellung wird der Verwandlungsprozess veranschaulicht. Von Akustikpaneelen über Schubladengriffe und Designelemente bis zu Sonnenhüten und Lampen reicht die Palette.

Fesch’Markt und Design Battle

Des Weiteren laden in Kooperation mit dem Holzcluster Steiermark heuer sogenannte Work-Lets, Sitzgelegenheiten aus Holz, die vorzugsweise an idyllischen Plätzen mit schöner Aussicht stehen, zum Relaxen und Innehalten ein. Around Autofiction zeigt im Lendhafen in Form einer Ausstellung eine Momentaufnahme der Initiativen von UNESCO Cities of Design rund um das Zukunftsthema Mobilität. Der Fesch’Markt geht wieder vom 6. bis 8. Mai in der Seifenfabrik Graz über die Bühne und das Fifteen Seconds Festival bringt am 9. und 10. Juni inspirierende Talks in die Stadthalle Graz. Schließlich treffen am 19. Mai Teams aus DesignerInnen und Profis aus anderen Disziplinen bei der Design Battle der Tischlerei Prödl aufeinander. Sie arbeiten in einem vorgegebenen, begrenzten Zeitrahmen gemeinsam an einer Aufgabenstellung rund um das Thema Holz.

Design hautnah erleben – das ist die CIS-Design Battle. Am 19. Mai wird sie erneut in der Tischlerei Josef Prödl stattfinden. Foto © Miriam Raneburger

Interessierten, die sich einen Überblick über das umfangreiche Programm des Designmonat Graz verschaffen wollen, seien die City-Touren der GrazGuides empfohlen. Um junge DesignerInnen näher kennenzulernen, eignet sich das Format Meet the Designer perfekt. In verschiedenen Geschäften und Galerien mit großteils jungen GestalterInnen zu sprechen, erhöht das Verständnis für deren Arbeitsprozesse und Hintergründe enorm. Der Designmonat Graz läuft bis 12. Juni 2022.


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren