Home Design StudentsART-Plattform verkauft Kreationen von Studierenden der TU Graz

StudentsART-Plattform verkauft Kreationen von Studierenden der TU Graz

von redaktion
StudentsART, AlgA

Einer der strategischen Schwerpunkte im universitären Aufgabenbereich firmiert unter dem Titel „unternehmerische Universität“. So zumindest an der TU Graz. Ganz in diesem Sinne haben das Forschungs- und Technologie-Haus der TU Graz, die Institute für Architektur und Medien sowie das Institut für Raumgestaltung gemeinsam mit der Serviceeinrichtung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft der TU Graz „Printkultur“ im März 2021 die Plattform StudentsART initiiert.

Damit wurde den Studierenden der TU Graz erstmals die Möglichkeit eröffnet, ihre studentischen Arbeiten bekannt zu machen und zu verwerten. Seither werden dort Objekte verkauft, die im Rahmen von Lehrveranstaltungen produziert oder auch als Abschlussarbeit kreiert wurden. Es handelt sich um Unikate von Design-Talenten wie zum Beispiel außergewöhnliche Sitzmöbel, hochwertige Akustikpaneele oder kunstvolle Ornamente und dreidimensionale Städtebilder aus Spezialpapier.

Schon wenige Tage nach dem Launch in diesem Frühjahr war ein Großteil der Einzelstücke vergriffen. Nun gibt es neue Designs im Programm: Sowohl in den bisherigen Produktgenres (Möbel, Ornamente, Städte und Akustik), aber auch darüber hinausgehend: Erstmals finden sich Deko-Kissen aus Bio-Baumwolle und 3D-gedruckte Keramiken wie Blumentöpfe, Vasen und ein Weinregal im Sortiment.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Ein besonderes Highlight sind die Alginat-Kunstwerke von Ivan Marjanović. Alginat wird aus der Braunalge gewonnen und wird vor allem in der Lebensmittelindustrie als Gelier- und Verdickungsmittel, aber auch in Kosmetika und Textilien verwendet. In seiner Abschlussarbeit für das Masterstudium Architektur hat sich Marjanović mit Alginaten als nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Baustoffen wie Stein oder Beton beschäftigt. Die experimentellen Werke des TU Graz-Absolventen mündeten in spektakulären Arbeiten, die bereits mehrfach ausgestellt wurden. Unter anderem im Aquarium von Pula und zuletzt im Ars Electronica Center Linz. Jetzt werden Teile der Serie „ALG-A – Algae Architecture“ in Graz präsentiert. Gemeinsam mit ausgewählten Möbelstücken aus dem StudentsART-Webshop zieren sie bis in den Jänner hinein die Schaufenster der Modeboutiquen Secret Room (Hans-Sachs-Gasse 14) und Pilatus (Stempfergasse 4). Damit ergibt sich die Gelegenheit, die Produkt vor dem Online-Kauf auch in der physischen Welt zu begutachten.

Beim Kunstwerk „Freiform” handelt es sich um eine dreidimensional geformte Alginatmasse mit einem Farbverlauf von Blau zu transparent. Es ist ein Einzelstück aus der Serie „ALG.A”. © StudentsART

Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies und Google Fonts. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren