Home Architecture Global Award for Sustainable Architecture 2019
Global Award for Sustainable Architecture

Global Award for Sustainable Architecture 2019

Der Global Award for Sustainable Architecture zeichnet alljährlich fünf Architekten*innen aus, die einen essenziellen Beitrag für nachhaltiges Bauen geleistet haben. Mit diesem Preis sollen jene Gestalter unterstützt und vor den Vorhang gebeten werden, die sich auf innovative Art mit ökologisch verträglichen Arbeitsweisen beschäftigen, diese entwickeln und somit das soziale und urbane Leben positiv beeinflussen. Die Auszeichnung wurde 2006 von der Architektin und Autorin Jana Revedin ins Leben gerufen und geht heuer an Werner Sobek (Deutschland), Ersen Gürsel (Türkei), Rozana Montiel (Mexico), Ammar Khammash (Jorandien) und Jorge Lobos (Chile).

Der Leiter des Instituts für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) Prof. Walter Sobek wird laut Jury für seine bahnbrechenden Forschungen, die er seit 25 Jahren unter anderem in dieser Funktion angestoßen und durchgeführt hat. Die Firmengruppe Werner Sobek hat sich ein besonderes Renommee in der Gebäudetechnik und eben Nachhaltigkeit erarbeitet. Die Projekte zeichnen sich durch sorgsamen Umgang mit Ressourcen und außergewöhnlich gutes energetisches Verhalten aus. Das erste Aktivhaus der Welt etwa, das B10 beinhaltet ein raffiniertes Energiekonzept, das mittels selbstlernender Gebäudesteuerung das Doppelte des eigenen Energiebedarfs selbst erzeugt.

Im Jahr 2019 ehrt der Global Award anlässlich 100 Jahre Bauhaus auch den multidisziplinären und reformerischen Ansatz dieser Bewegung. Konkret erhält Prof. Ersen Gürsel diesen Preis für sein lebenslanges Engagement an der Mimar Sinan Fine Arts University in Istanbul, einer Lehrstätte, die ab 1933 wichtigen Vertretern der Bauhaus-Bewegung wie Bruno Taut, Martin Wagner und Margarete Schütte-Lihotzky einen Wirkungsbereich bot.

Die weiteren Preisträger wurden für ihre Leistungen im Bereich der interdisziplinären wissenschaftlichen Forschung sowie ihren künstlerischen Architekturansatz geehrt, der das Bauwesen verständlich, attraktiv und leistbar mache. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer internationalen Konferenz in der Pariser Cité de l‘Architecture am 13. Mai 2019 statt. Im Anschluss an dieses Symposium werden die Bücher „Sustainable Design VII – Global Arward for Sustainable Architecture 2018 präsentiert, verfasst von Marie-Hélène Contal und Jana Revedin, Verlag: Ed. Alternatives-Gallimard und „Building with the immaterial, under the direction of Jana Revedin, Verlag: Ed. Alternatives-Gallimard, Manifesto collection.

Der Global Award for Sustainable Architecture wird von Bouygues Bâtiment International sowie BNP Paribas Real Estate unterstützt und steht seit 2010 unter der Patronanz der UNESCO.

Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren