Home Mobility Jungfernflug des ersten E-Wasserflugzeugs in Kanada

Jungfernflug des ersten E-Wasserflugzeugs in Kanada

von redaktion

Nordamerikas größte Airline für Wasserflugzeuge Harbour Air und der E-Flugzeugmotoren-Hersteller magniX haben in ihrem gemeinsamen Projekt, die Luftfahrt zu elektrifizieren, einen wichtigen Schritt getan. Mit dem erfolgreichen Jungfernflug des weltweit ersten rein elektrischen, kommerziellen Flugzeugs, haben die beiden, so meint zumindest Harbour Air-CEO Greg McDougall, Geschichte geschrieben. Sein Pendant bei magniX, CEO Roei Ganzarski spart ebenfalls nicht mit Superlativen: „Im Dezember 1903 haben die Wright-Brüder mit dem ersten Flug eines motorbetriebenen Flugzeugs ein neues Zeitalter im Transportwesen eingeläutet – das Luftfahrtzeitalter. Heute, 116 Jahre später, haben wir mit dem ersten Flug eines rein elektrischen kommerziellen Flugzeug, das elektrische Zeitalter der Luftfahrt begonnen.“ Tatsächlich wird derzeit an einer ganzen Reihe von Projekten weltweit gearbeitet, die die Luftfahrt elektrifizieren wollen – vor allem für den urbanen Raum. Das Besondere an der Kooperation zwischen Harbour Air und magniX ist die sehr realistische kommerzielle Orientierung in einem begrenzten machbaren Rahmen.

Der Jungfernflug wurde beim Harbour Air Wasserflugzeug Terminal am Fraser River in Richmond (British Columbia, Kanada) mit einer 6-sitzigen DHC-2 de Havilland Beaver durchgeführt. Zum Einsatz kam das 560 kW (750 PS) starke magni500 Antriebssystem. Das Pilotieren ließ sich CEO Greg McDougall nicht nehmen und absolvierte den Flug persönlich. magniX und Harbour Air wollen nun den Prozess der Zertifizierung und Genehmigungsverfahren für das Antriebssystem sowie mit der Nachrüstung der Flugzeuge beginnen. Sobald die Zertifizierung abgeschlossen ist, soll der Rest der Flotte von Harbour Air mit der vollelektrischen Antriebstechnologie ausgestattet werden. Die Partnerschaft zwischen magniX und Harbour Air hat das Ziel, die weltweit erste rein elektrische Wasserluftfahrt-Flotte aufzubauen.

Das Transportwesen und speziell die Luftfahrt, deren Entwicklung seit den späten 1930er Jahren keine wesentlichen Fortschritte gemacht hat, ist reif für eine massive Veränderung. Nun liefern wir den Beweis, dass günstige, umweltfreundliche, kommerzielle E-Luftfahrt in nächster Zukunft Realität werden kann“, ist magniX-CEO Roei Ganzarski überzeugt.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren