Home Mobility Klimaneutralität bis 2040 – Volvo lanciert XC40 Recharge

Klimaneutralität bis 2040 – Volvo lanciert XC40 Recharge

von redaktion
Volvo XC40 Recharge

Nun dringt auch Volvo konkret ins rein elektrische Auto-Zeitalter vor. Die Enthüllung des neuen Volvo XC40 Recharge ist der Startpunkt des schwedischen Autobauers in der kontinuierlichen Elektrifizierung der gesamten Modellpalette. Laut Volvo Cars soll in den nächsten fünf Jahren jedes Jahr ein neues vollelektrisches Fahrzeug vorgestellt werden. Das Unternehmen rechnet damit, dass schon 2025 die Hälfte des weltweiten Absatzes auf Elektroautos entfallen wird, der Rest auf Hybridfahrzeuge. Alle hybriden und rein elektrischen Autos werden bei Volvo in Zukunft die Bezeichnung „Recharge“ tragen.

Volvo Präsident und CEO Håkan Samuelsson betont, dass für Volvo die Zukunft elektrisch ist. Ein weiterer wichtiger Schritt sei nun getan. Der XC40 Recharge bietet einen vollelektrischen Allradantrieb mit einer Reichweite von über 400 Kilometern (WLTP) und einer Leistung von 408 PS. An einer Schnellladestation kann die Batterie in 40 Minuten zu 80 % aufgeladen werden. Der wachsenden Nachfrage nach elektrischen Modellen will Volvo mit einer Verdreifachung der Produktionskapazität begegnen. Der Weg zum Umstieg auf eine vollelektrische Modellpalette wird von Plug-in-Hybridfahrzeugen begleitet, die es schon jetzt in jeder Baureihe gibt.

In jüngster Zeit taucht vermehrt Kritik an Plug-in-Hybriden auf, vor allem im Hinblick auf Fahrzeugflotten, in denen diese Antriebsart sehr beliebt ist. Wenn allerdings Unternehmen ihren Mitarbeiter*innen zwar eine Tankkarte mitgeben, aber keine Möglichkeiten Strom zu laden, dann verwundert es nicht, dass diese Fahrzeuge nur im Verbrenner-Modus gefahren werden und damit in der CO2Bilanz schlechter abschneiden als herkömmliche Autos. Volvo scheint sich dieser Tatsache bewusst zu sein, dass nämlich die Klimafreundlichkeit eines Plug-in-Hybrids davon abhängt, wie viel tatsächlich rein elektrisch damit gefahren wird. Das Unternehmen möchte Fahrer*innen „motivieren“, den elektrischen Fahrmodus „Pure“ möglichst häufig zu benutzen. Volvo Cars bereitet deshalb laut Pressemitteilung ein Angebot vor, das die individuellen Betriebskosten reduzieren und die Nachhaltigkeit steigern soll.

Das Video demonstriert das „One Pedal Driving“ mit dem Volvo XC40 Recharge, also das Anfahren und Bremsen nur mit dem Gaspedal.

 

Volvo Cars hat sich das Ziel gesetzt, bis 2040 ein klimaneutrales Unternehmen zu sein. Für einen Autobauer eine ambitionierte Vorgabe, die einerseits mit der konsequenten Elektrifizierung der Modelle erreicht werden soll, andererseits mit Maßnahmen, die das gesamte Produktionsnetzwerk betreffen. So soll der CO2Ausstoß in der Lieferkette gesenkt und auch vermehrtes Recycling und die Wiederverwendung von Materialien gefördert werden. „Bei Volvo Cars kümmern wir uns um das, was wir selbst steuern können – also sowohl die Emissionen des Geschäftsbetriebs als auch der Fahrzeuge. Und wir werden uns mit den Möglichkeiten auseinandersetzten, die wir beeinflussen können, indem wir unsere Lieferanten und den Energiesektor auffordern, sich gemeinsam mit uns für eine klimaneutrale Zukunft einzusetzen“, verspricht Håkan Samuelsson.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren