Home Architecture Moderne Baumethoden gegen die Wohnungskrise in London

Moderne Baumethoden gegen die Wohnungskrise in London

von redaktion

Die PRiSM housing design app entstand aus einer Zusammenarbeit des Tech-Designunternehmens Bryden Wood, dem Büro des Bürgermeisters von London und der Beratungsfirma Cast. Nun wurde sie signifikant verbessert und bietet neue Lösungen für die Wohnungskrise in London, indem sie neue Methoden des Bauens benutzerfreundlich zugänglich macht. Im Zentrum der App steht das sogenannte Precision Manufactured Housing (PMH). Darunter ist das umfangreiche Vorfertigen von Bauteilen zu verstehen, das die Länge der Bauzeit im Vergleich zu konventionellen Baumethoden um die Hälfte reduziert und bis zu 80 % weniger Bauverkehr und Müll verursacht.

Die App, die in einer ersten Stufe letztes Jahr veröffentlicht wurde, ist Open-Source und gratis verwendbar. Die 3D-Visualisierungen sind realistisch und doch übersichtlich gestaltet. Sie basieren auf zahlreichen Datensätzen. Für die Darstellung wurden bestehende Gebäude, die Raumplanungsregeln der Stadt London, die Verkehrsinfrastruktur, das Hochwasserrisiko und Verkehrsflussmodelle berücksichtigt. Es können unterschiedliche Designs visualisiert werden, wobei die vorhandenen Daten bezüglich der Nachbarschaft realistisch dargestellt werden.

In den Videos am Anfang und Ende dieses Beitrags beschreiben Vertreter*innen von Bryden Wood sowie Tom Copley, der Deputy Mayor von London für Wohnbau die Vorteile dieser App.


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren