Home Mobility Wien Energie nimmt 500. E-Ladestelle in Betrieb
500. E-Ladestelle in Wien

Wien Energie nimmt 500. E-Ladestelle in Betrieb

Bis Ende 2020 soll es in Wien 1.000 Ladestationen für E-Autos geben. Begonnen wurde damit im letzten Jahr und nun wurde die 500. Ladestelle in Betrieb genommen. Das bedeutet Halbzeit und der Ausbau liegt im zeitlichen Plan. Bis Ende des Jahres 2019 soll diese Zahl noch auf 630 anwachsen. Die Stadtorganisation Wien Energie setzt den Auftrag der österreichischen Hauptstadt um. Als zuständige Stadträtin für Umweltschutz und die Wiener Stadtwerke empfiehlt Ulli Sima den Wiener*innen den Umstieg auf E-Autos, um damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten: „Die Wienerinnen und Wiener haben schon heute den geringsten Pro-Kopf-CO2-Ausstoß, weil sie über 70 Prozent ihrer Wege umweltbewusst mit den Öffis, dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Die Forcierung von Elektromobilität mit Ökostrom ist ein wichtiger Beitrag zur Mobilitätswende und zur langfristigen Erhaltung der Lebensqualität in Wien“, sagt Sima.

Durch die Versorgung mit erneuerbaren Energien an allen öffentlichen E-Ladestationen steigt die Umweltfreundlichkeit von E-Autos und liegt im Hinblick auf den Ausstoß von Treibhausgasen über den gesamten Lebenszyklus gesehen deutlich vor Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Laut Wien Energie Geschäftsführer Michael Strebl soll der Ausbau weiter rasch vorangehen: „Bis Ende 2020 wird es alle 400 Meter eine E-Ladestelle in Wien geben. Damit kann an fast jeder Straßenecke im Stadtgebiet das E-Fahrzeug geladen werden.“ Bisher wurde bereits weit über 75.000-mal an den neuen Ladestellen seit Start der Ladestellenoffensive getankt. In Summe waren es über eine Million Kilowattstunden, was dem Jahresstromverbrauch von etwa 430 Wiener Haushalten entspricht. Wien Energie investiert insgesamt 15 Millionen Euro in das Projekt.

Alle E-Ladestellen sind auf www.tanke-wienenergie.at verzeichnet. Dort ist auch eine Abfrage des aktuellen Verfügbarkeitsstatus möglich. Mit der Wien Energie Ladekarte und der Wien Energie Tanke-App kann aber nicht nur in Wien, sondern in ganz Österreich Strom getankt werden.

Vergleicht man Wien mit anderen Großstädten, ist die Zahl 1.000 durchaus ein praktikabler Wert. Hamburg hält derzeit bei 800 Ladestellen und will bis Ende des Jahres 1.000 Ladepunkte aufbauen. Die Hansestadt sieht sich als Vorreiter in puncto E-Mobilität in Deutschland und versorgt seine Ladepunkte ausnahmslos mit zertifiziertem Grünstrom. Die europäische E-Vorzeigestadt Oslo hält bei 1.300 Ladepunkten (Stand: Frühjahr 2019) bei nur 680.000 Einwohnern. Aufgrund der enormen E-Auto-Zuwächse in Norwegen und dem Verbrenner-Verbot 2025 soll auf mindestens 2.000 Ladestationen aufgestockt werden. Laut einer Umfrage kommt es dort immer häufiger vor, dass sich E-Auto-Besitzer*innen zum Laden anstellen müssen.

Technische Daten der E-Ladestellen

Leistung: 11 Kilowatt pro Ladestelle zum beschleunigten Laden (400 V / 16 A)

Stecker: Typ 2

Ladepunkte: 2 Ladestellen je Säule

Bis Ende 2020: 1.000 Ladestellen verteilt über 23 Bezirke

100 Prozent Ökostrom

 

Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren