Home Architecture Architekturzeichnung als Kunstform
The Island: Between Utopia and Metaphor for Reality

Architekturzeichnung als Kunstform

Die französisch-schwedische Architekturgalerie Desplans hat gemeinsam mit der italienischen Plattform für alle Formen von Architekturdarstellung Library einen Wettbewerb veranstaltet, in dem es um die Architekturzeichnung als Kunstform ging. Das Motto lautete „The Island: Between Utopia and Metaphor for Reality“ und forderte die Teilnehmer*innen auf, Zeichnungen und Texte einzureichen, die sich mit der Bedeutung von Inseln und Utopien auseinandersetzen, im Spannungsfeld zwischen Vision und Beschränkung.

Gefragt waren Arbeiten, die durch den persönlichen Stil der Einreicherin, ein Konzept nicht nur darstellen, sondern mit Überzeugungskraft zu unterstützen vermögen. Die Jury aus Mitarbeitern von Desplans und Library sowie Jean-Benoît Vétillard erklärte schließlich Antonio Bernacchi und Alicia Lazzaroni mit ihrer Arbeit „Bangkok Domestic Tastes“ zum Sieger.

Diese beeindruckende Darstellung beschäftigt sich mit der Bildung von abgeschlossenen Inseln innerhalb Bangkoks, die durch den Immobilienmarkt in Form von kompakten Einheiten mit Eigentumswohnungen generiert werden. Jeder dieser Einheiten reflektiert oder vielmehr erzeugt einen bestimmten Lebensstil, der hier verkauft wird. Die Darstellung zeigt neun bestehende Einrichtungen, die jeweils als eine Art isolierte Sphäre fungieren. Es handelt sich um in sich abgeschlossene Stadträume, in denen bestimmte Lebensmuster vorherrschen. Die Art der Darstellung von Bernacchi und Lazzaroni (Student und Assistentin an der Chulalongkorn-Universität in Bangkok) ist von traditionellen thailändischen Wandmalereien inspiriert.

Neben dem Sieger-Duo hat die Jury auch 12 Special Mentions ausgesprochen, die alle in der Galerie einer genaueren Betrachtung unterzogen werden können.

Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren