Home Creation Designnachwuchs in Russland. Salone Moscow
Salone del Mobile.Milano Moscow

Designnachwuchs in Russland. Salone Moscow

Der Salone del Mobile.Milano Moscow, wie die Saloni WorldWide Moscow trade fair seit 2018 heißt, geht seit 2005 jedes Jahr im Crocus Expo Ausstellungszentrum in Moskau über die Bühne. Sie dient in erster Linie der italienischen Möbelindustrie als Werbeplattform in diesem strategisch wichtigen Markt. Salone-Präsident Claudio Luti sieht eine langsame Erholung der Wirtschaft in dieser Region: „Wir glauben, dass ein intensiverer Austausch zwischen italienischen Firmen und dieser Region, gut für beide Seiten ist. Unser Ziel ist, die Konsolidierung unserer Präsenz und unserer Produkte auch in entfernteren Regionen.“ Über 240 Aussteller, 202 davon aus Italien, boten einen Einblick in die Vielfalt der Einrichtungswelt. Es ist die wichtigste Veranstaltung im Bereich Möbel und Interieurdesign im russischen Markt sowie den ehemaligen Sowjet-Gebieten.

Über die reinen Produktpräsentationen hinausgehend bot der Moskauer Salone mit den sogenannten „Master Classes“ Expertenvorträge von Alberto und Francesco Meda, Francesco Fresa und Carlo Colombo, die Einblicke in die zeitgenössische, internationale Raumgestaltung lieferten. Für den russischen Designnachwuchs wurde in Moskau auch das SaloneSatellite-Format installiert. 46 junge Gestalter*innen, Studenten*innen der bekanntesten Designschulen in Russland und den ehemaligen Sowjet-Republiken, zeigten vielfältige Projekte, die neue Materialien, digitale Technologien, kreatives Recycling oder lokales Handwerk thematisierten. Ein Schwerpunkt, der auch beim SaloneSatellite in Mailand vergangenen April Thema war, trug den Titel „FOOD as a DESIGN OBJECT“. Die Ernährungsindustrie bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte auch für russische Designer*innen: Von Produktionsprozessen über Konsumkreisläufe bis hin zur Wiederverwendung von Abfällen. Eine Veranstaltung wie diese bietet für den Designnachwuchs eine hervorragende Gelegenheit, sich zu präsentieren und Kontakte zu knüpfen, sowohl zu anderen Designern als auch zu Unternehmen, Institutionen und der internationalen Presse.

Die besten Konzepte und überraschendsten Designs wurden mit dem SaloneSatellite Moscow Award ausgezeichnet. Verliehen wurden 2019 drei Preise plus eine Special Mention. Für den 1. Platz wählte die Jury das Projekt „Power Mouse“ von der lettischen Designerin Lauma Reitere aus. Es handelt sich um eine Tasche für Kinder, die ein Infusionssystem bei sich tragen müssen. Die Tasche hat die Form eines Superhelden, der die notwendige Flüssigkeit in ein „Kraftelixier“ verwandelt, so das Story Telling. Gleichzeitig erleichtert das Design die Benutzerfreundlichkeit des Infusionssystems und sorgt für Ablenkung. Platz 2 ging an das russische Studio OFF DUO, das mit seinem Designkonzept „Grow Old Together“ den Nutzen des Zusammenlebens von älteren Menschen und Kindern aufgreift. Es geht konkret darum, sich in der täglichen Routine gegenseitig zu helfen, Erinnerungen auszutauschen und neue zu schaffen. Katerina Krotenko (Russland) errang mit ihrem Design „Shaped by Fire“ den 3. Platz. Mit ihrer Kollektion von Glasgefäßen mit Holzstruktur, die eine Technik aus den 60er Jahren wiederbeleben, thematisiert sie Bewegung in der Zeit und ästhetische Metamorphose. Geschmolzenes Glas fängt die kurzlebige Struktur von verbrennendem Holz ein. Das Ergebnis ist eine einmalige organische Oberfläche und Form. Der Russe Egor Bondarenko erhielt für seinen „Abstract Chair“ eine Special Mention. Der Stuhl aus Holz ist umfassend modifizierbar und bietet unbegrenzte Möglichkeiten für den Nutzer, sich das Möbel seinem Charakter anzupassen.

Die nächste Station des Salone del Mobile ist Shanghai. Von 20. – 22. November findet die 4. Ausgabe der Veranstaltung in der chinesischen Metropole statt. Die Organisatoren des Salone allen voran Präsident Claudio Luti wollen die Marke Salone del Mobile.Milano verstärkt in die Welt hinaustragen, um der zunehmenden globalen Konkurrenz zu begegnen.

Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren