Home Innovation Die Rückeroberung der Stadt – mit dem Fahrrad

Die Rückeroberung der Stadt – mit dem Fahrrad

von Markus Schraml
Radschnellweg Ruhr RS1, Niederfeldsee in Esse

Die Ausstellung FAHR RAD! Im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt veranschaulicht anhand beispielhafter Projekte aus aller Welt, wie fahrradgerechte Infrastrukturen Städte für alle lebenswerter machen. Gut gestaltete öffentliche Räume sind zentrale Aufgaben für Stadtplanung und Landschaftsarchitektur. Als dritter Akteur auf dieser begrenzten Fläche kommt die Verkehrsplanung hinzu. Der Radverkehr spielt in all diesen Bereichen eine zentrale Rolle, er kann der Schlüssel zum Erfolg werden. Die Ausstellung zeigt, wie eine Fahrradinfrastruktur aussehen kann, die in Zukunft noch mehr Menschen auf das Rad lockt.

Das Fahrrad ist die Zukunft

Mit Projekten aus aller Welt wird für diese sanfte Rückeroberung der Stadt geworben. Darüber hinaus werden ausgewählte Städte wie Kopenhagen, New York oder Oslo präsentiert, die zeigen, wie der Weg zu einer nachhaltigen und sozialen Stadt auch über die Planungen für eine fahrradgerechte Stadt führen kann.

FAHR RAD!
Die Rückeroberung der Stadt
noch bis 2. September 2018 im Deutschen Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main

Radschnellweg Ruhr RS1, Niederfeldsee in Esse
Radschnellweg Ruhr RS1, Niederfeldsee in Essen. Foto: Opterix, Johannes Kassenberg
Dafne Schippers Brücke, Utrecht/Niederlande, 2017
NEXT architects and rudy uytenhaak + partners: Dafne Schippers Brücke, Utrecht/Niederlande, 2017, Quelle: NEXT architects / Foto: Jeroen Musch
Lightpath – Te Ara I Whiti, Auckland/Neuseeland, 2016
Monk Mackenzie Architects: Lightpath – Te Ara I Whiti, Auckland/Neuseeland, 2016. Foto: Monk Mackenzie Architects

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren