Home Architecture Groundscape Architecture – Die Stadt unter der Stadt

Groundscape Architecture – Die Stadt unter der Stadt

von Markus Schraml

Architekt Dominique Perrault startet gemeinsam mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (Ecole polytechnique fédérale de Lausanne, EPFL) in diesem Herbst erstmals einen Onlinekurs zum Thema „Groundscape Architecture“. Die Teilnahme ist kostenlos und der 6-wöchige Kurs (5 – 6 Stunden pro Woche) richtet sich nicht nur an Architekten, Stadtplaner, Landschaftsplaner und Studenten, sondern an alle, die sich in irgendeiner Form für Stadtplanung und Fragen des Terrains interessieren.

Groundscape“ ist ein Neologismus, der sich aus den Worten „ground“ und „landscape“ zusammensetzt. Es geht also um den Untergrund, um alles, was sich unter der Erd- oder besser Asphalt- und Betonoberfläche befindet. Und da der volle Titel des Kurses „Groundscape Architecture Design Lab, re-thinking cities underground“ lautet, geht es vor allem um neue Betrachtungsweisen, um innovative Möglichkeiten, wie mit dem „unten“ in Zukunft sinnvoller umgegangen werden kann. Die Stadt unter der Stadt soll neu entwickelt werden. Dieser Kurs reflektiert die Inhalte aus dem Sublab, einem akademischen Thinktank und einer multidisziplinären Forschungsplattform, die Perrault 2013 an der EPFL gegründet hat. Neben Perrault werden auch die Sublab-Lehrer Richard Nguyen, Ignacio Ferrer Rizzo und Juan Fernandez Andrino grundsätzliches Wissen über die „Untergrund-Architektur“ vermitteln. Im Laufe des Kurses wird der urbane Untergrund neu entdeckt und die Teilnehmer*innen werden mit stadtplanerischen Strategien, Designtools und mit Konstruktionsabläufen vertraut gemacht, die für die Gestaltung neuartiger Untergrund-Räume notwendig sind.

Weltweit lernen mit edX

Der „Groundscape Architecture“-Kurs wird über die Non-Profit Online-Lernplattform edX abgewickelt. Dieses Projekt wurde 2012 vom MIT (Massachusetts Institute of Technology) und der Harvard Universität ins Leben gerufen. Hier werden gratis Onlinekurse oder sogenannte MOOCs (massive open online course) auf Universitätslevel angeboten und weltweit verfügbar gemacht. Mit Stand 2014 hatte die Plattform 2,5 Millionen Benutzer in über 200 Onlinekursen. Ungefähr 50 Institute und internationale Organisationen stellen diese zur Verfügung. Mit dabei sind etwa die Universitäten von Berkeley und Oxford, die Pariser Sorbonne und die McGill Universität in Montreal.

Der MOOC „Groundscape Architecture“ ist in 5 Module geteilt, die jeweils einem bestimmten Teilbereich gewidmet sind. Die Theorie wird dabei von hunderten von fiktionalen Beispielen und gebauten Referenzen veranschaulicht: Die Bibliothèque nationale de France in Paris, der Ewha Campus in Seoul oder das Velodrome in Berlin sind solche Bauten, die alle von Dominique Perrault umgesetzt wurden.

Der Kurs startet am 15. Oktober und die Registrierung dafür erfolgt online. In Zukunft sollen jedes Jahr zwei Kurse mit jeweils 6 Wochen Dauer angeboten werden.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren