Home Award Joseph Binder Award 2020 – Early Bird Phase noch bis 29. Februar

Joseph Binder Award 2020 – Early Bird Phase noch bis 29. Februar

by redaktion

designaustria schreibt bereits zum 15. Mal den Joseph Binder Award (JBA) aus. Der Wettbewerb für Grafikdesign und Illustration ist Österreichs einziger internationaler Preis, der sich diesem Gestaltungsbereich widmet. Grundsätzlich sind Einreichungen bis zum 17. April 2020 gestattet. Wer es allerdings bis zum 29. Februar schafft, dem Ende der Early-Bird-Phase, profitiert von günstigeren Teilnahme-Tarifen.

Der JBA ist nach dem österreichischen Designer Joseph Binder (1898–1972) benannt, der im Laufe des 20. Jahrhunderts zuerst in Österreich und später in den USA die Formensprache im Grafikdesign entscheidend prägte. Als einziger internationaler Grafikdesign-Wettbewerb sind zum JBA20 Illustratoren*innen, Designer*innen, Agenturen und Studierende rund um den Globus eingeladen, ihre zwischen 2018 und heute verwirklichten Arbeiten einzureichen. Zu gewinnen gibt es Trophäen – das bekannte in Glas gegossene Papierknäuel in Gold, Silber sowie Bronze – und Geldpreise. In dreizehn Kategorien beurteilt eine internationale Fachjury die Einreichungen.

Die Jury:

Susanne Breitfeld , Kommunikationsdesignerin, Mainz/Deutschland

Marko Golub , Kunstkritiker und Kurator, Zagreb/Kroatien

Aad Goudappel , Illustrator, Rotterdam/Niederlande

Laurent Graas , Strategic Director, Leudelange/Luxemburg

Irena Gubanc , Grafikdesignerin und Illustratorin, Ljubljana/Slowenien

Francesco E. Guida , Kommunikationsdesigner und Professor, Mailand/Italien

Tina Guthauser , Creative Director, Basel/Schweiz

Štěpán Holič , Grafikdesigner, Prag/Tschechien

Christina John , Kommunikationsdesignerin, München/Deutschland

Indra Kupferschmid , Typografin, Saarbrücken/Deutschland

Gediminas Lašas , Grafikdesigner, Vilnius/Litauen

Torsten Meyer-Bogya , Kommunikationsdesigner, Kiel/Deutschland

Lena Mitkowa , Creative Director, Warschau/Polen

Vitaly Stavitsky , Grafikdesigner, Moskau/Russland

Daniel Stolle , Illustrator, Kyröskoski/Finnland

Martin Tiefenthaler , Typograf, Wien/Österreich

Die Geldpreise in der Höhe von insgesamt 10.000 Euro werden in der Sonderkategorie „Design Fiction“ ausgelobt. Darunter fallen auftragsunabhängige Projekte, Konzepte und Studienarbeiten. Die feierliche Bekanntgabe der Sieger*innen findet am 12. November 2020 statt. Die Siegerarbeiten werden in einem Katalog veröffentlicht und in einer Ausstellung im designforum Wien sowie in weiteren europäischen Städten gezeigt.

Alle Informationen zum JBA20 sind unter diesem LINK zu finden.

Die 13 Kategorien:

Corporate Design, Kommunikationsdesign, Informationsdesign, Schriftgestaltung, Plakatgestaltung, Editionsdesign, Verpackungsgestaltung, Screen Design, Buchillustration, Medienillustration, Werbeillustration, Illustration in anderen Anwendungen und Design Fiction.

JBA 2020

Für die grafische Gestaltung des Wettbewerbs zeichnet das Innsbrucker Studio ICARUS verantwortlich. © designaustria

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren