Home Innovation Keimfrei Liftfahren in Südkorea
Gen2 Care, keimfreier Liftfahren

Keimfrei Liftfahren in Südkorea

Asienreisende kennen das Bild von Menschen in Städten, die Mundschutzmasken tragen. Und zwar nicht bloß vereinzelt, sondern je nach Land in großer Zahl. Diesem besonderen Hygienebedürfnis entsprechend bietet Otis Korea nahezu keimfreie Beförderung mit dem Fahrstuhl. Tatsächlich wurde der Gen2 Care speziell für den Einbau in Spitälern und anderen medizinischen Einrichtungen entwickelt. Eben überall dort, wo besondere Sauberkeit verlangt wird. Außerdem will der Fahrstuhlhersteller damit einen Beitrag im Kampf gegen eine zunehmende Gefahr in Krankenhäusern leisten – den antibiotikaresistenten Keimen.

Zur Keimreduktion wird in den Ecken des Fahrstuhls UV-Licht installiert. Das wirkt desinfizierend. Wände und Handläufe sind mit einem antibakteriellen Material überzogen. Nach mehreren Tests, die vom Korea Analysis Test Researcher durchgeführt wurden, erhielt die UV-LED-Beleuchtung eine Zertifizierung für seine antimikrobiellen Effekte gegen E. coli, Salmonellen und Staphylococcus Aureus. Zusätzlich ist der Gen2 Care mit einem Schädlingsbekämpfungssystem ausgestattet, und durch das raffinierte Belüftungssystem strömt immer frische Luft in die Kabine.

IS Cho, VP und Managing Director von Otis Korea sieht Potenziale für dieses Produkt nicht nur in Gesundheitseinrichtungen. „Wir haben verstanden, dass die Menschen – bekannterweise vor allem im asiatischen Raum – ein immer größeres Bedürfnis und Interesse an Hygiene und Gesundheit haben, weswegen wir erwarten, dass der Gen2 Care nicht nur in medizinischen Einrichtungen, sondern auch in Wohn- und Geschäftsgebäuden immer beliebter werden wird.“

Das Gen2-System bei Otis Österreich.

Ähnliche Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren