Home Design Lilli Hollein wird neue MAK-Chefin in Wien

Lilli Hollein wird neue MAK-Chefin in Wien

von redaktion
Lilli Hollein © Katharina Gossow/ VIENNA DESIGN WEEK

Wie die österreichische Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer heute bekannt gab, wird Lilli Hollein ab 1. September 2021 neue Generaldirektorin und wissenschaftliche Geschäftsführerin des MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien. Sie folgt damit Christoph Thun-Hohenstein nach, der das Haus 10 Jahre lang erfolgreich leitete. Diesen August endet seine zweite Amtsperiode. 16 Personen, darunter 10 Männer, hatten sich für den Posten beworben, fünf sind zu Hearings eingeladen worden. Der Vertrag mit Teresa Mitterlehner-Marchesani als wirtschaftlicher Geschäftsführerin wird verlängert. Die Empfehlung der Findungskommission soll sowohl bei Hollein als auch bei Mitterlehner-Marchesani einstimmig gewesen sein, für deren Posten 17 Bewerbungen (darunter 10 Männer) vorlagen.

Das MAK erhält mit Hollein erstmals in seiner fast 160-jährigen Geschichte eine Frau als Chefin. Mit ihrer Fachkompetenz, ihrem internationalen Netzwerk und einem hervorragenden Know-how in der Ausstellungs- und Veranstaltungsplanung hat die studierte Industriedesignerin in der österreichischen Designszene wichtige Zeichen gesetzt. 2007 gründete Hollein gemeinsam mit Tulga Beyerle, heute Direktorin des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg, und Thomas Geisler, heute Direktor des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Vienna Design Week (VDW), die sie seit 2014 als alleinige Geschäftsführerin leitet.

„Das MAK, eines der schönsten und ältesten Museen angewandter Kunst der Welt, mit seiner unvergleichlichen Sammlung leiten zu dürfen, und als aktives, vielfältig kommunizierendes und international kooperierendes Haus zu positionieren, ist eine der wunderbarsten Aufgaben, die ich mir vorstellen kann. Ich danke für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird und freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des MAK“, sagte Lilli Hollein.

Vienna Design Week geht weiter

Nun verliert die VDW ihre Direktorin, aber in einer Aussendung heißt es: „Wir freuen uns auf die frischen Impulse, die Lilli Hollein als Direktorin des MAK setzen wird und auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit diesem Museum von Weltrang.“ Bereits in der Vergangenheit gab es durchaus enge Kooperationen zwischen VDW und MAK. Es ist anzunehmen, dass diese Zusammenarbeit in Zukunft noch intensiver ausfallen wird. Jedenfalls sei das eingespielte Festivalteam unter der Leitung des bisherigen Vize-Direktors Gabriel Roland bestens gerüstet, die bereits laufenden Vorbereitungen für die 15. Ausgabe des Designfestivals fortzusetzen. Die Vienna Design Week 2021 wird von 24. September bis 3. Oktober 2021 über die Bühne gehen.

Hollein-Nachlass im MAK

Das MAK Wien verfügt über einen Teil des Nachlasses von Hans Hollein (1934-2014), berühmter Architekt und Lilli Holleins Vater. Wie mit dem Nachlass in Zukunft umgegangen wird, will Hollein ganz dem Kuratorium des Museums überlassen, dessen Vorsitz sie bis Anfang dieses Jahres innehatte. Sie legte diese Funktion zurück, um schon im Vorhinein Interessenskonflikte mit einer für 2022 geplanten Hans-Hollein-Ausstellung auszuschließen.

Teresa Mitterlehner-Marchesani wurde als wirtschaftliche Geschäftsführerin des MAK bestätigt. © Sabine Hauswirth/MAK

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren