Home Competition Workplace-Wettbewerb im Mies van der Rohe-Pavillon Barcelona

Workplace-Wettbewerb im Mies van der Rohe-Pavillon Barcelona

von redaktion
Pavilion Workplace

Der Ideenwettbewerb „Pavilion Workplace“ von USM und Adeyaka Bcn startet die zweite Ausgabe. In Zusammenarbeit mit der Mies van der Rohe-Stiftung in Barcelona sollen junge Architekt*innen, Designer*innen und Student*innen angeregt werden, sich über aktuelle und zukünftige Arbeitswelten Gedanken zu machen. Teilnehmer*innen sind dazu aufgerufen, unter Verwendung des USM Möbelbausystems Haller den Barcelona-Pavillon von Mies van der Rohe in einen Arbeitsplatz der Zukunft zu verwandeln. Der Pavillon wurde von Ludwig Mies van der Rohe und Lilly Reich für die Weltausstellung 1929 entworfen.

Der konkrete Zweck dieses Wettbewerbs ist es, einen Rahmen zu schaffen, der zu Überlegungen anregt, wie adäquate Büroräume und andere Plätze zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten in Zukunft aussehen könnten. Den Teilnehmer*innen werden für ihren Projektentwurf zahlreiche von USM für den Arbeitsbereich kreierte Möbelstücke (2D- und 3D-Blöcke) zur Verfügung gestellt.

Im Zuge des Wettbewerbs werden die Teilnehmer*innen gebeten, das USM Möbelbausystem Haller im Barcelona-Pavillon zu verwenden. © Marcela Grassi

Die Jury besteht aus Lorena Vieyra (Architektin bei Vieyra Arquitectos, Mexiko-Stadt), Katrin Eckert (Planungsleiterin bei USM U. Schärer Söhne AG), Carles Castellanos (Gründer von ADEYAKA BCN), Mario Espinoza (Architekt, Raumausstatter und Sieger des Pavilion Workplace Wettbewerbs 2019) sowie Álvaro Alcázar Del Águila (Architekt, Preisträger des Young Talent Architecture Award 2020) in Kooperation mit dem Sekretariat von Adriana Mas (Mies van der Rohe-Stiftung).

Aus allen vorgestellten Projekten wird die Jury acht Finalisten auswählen. Daraus wiederum werden zwei Siegerprojekte ermittelt, je eines in der „Student*innen“- und der „Absolvent*innen“-Kategorie. Die Entwürfe sollen in Virtual Reality nachgebildet werden. Zudem gibt es ein USM-Möbel im Wert von 2.500 Euro zu gewinnen. Sollte der Wettbewerb von einem Team gewonnen werden, geht das Möbelstück an das gesamte Team. Darüber hinaus lädt USM die Sieger*innen nach Münsingen ein.

Bewertungskriterien sind die architektonische Qualität sowie das Potenzial für zukünftige Herausforderungen. Der Wettbewerb steht europäischen Absolvent*innen und Student*innen der Fachrichtungen Architektur, Design und Innenarchitektur offen. Zur zweiten Ausgabe hat Pavilion Workplace außerdem Mexiko und China als Gastländer zur Teilnahme eingeladen.

Der Pavillon scheint für eine Kombination mit USM Möbel perfekt geeignet. © Marcela Grassi

Zeitplan:

  • 03.05.2021: Start des Wettbewerbs
  • 14.06.2021 um 23:59 GMT +2: Anmeldeschluss
  • 19.07.2021 um 23:59 GMT +2: Einsendeschluss für Vorschläge
  • Oktober 2021: Preisverleihung im Barcelona-Pavillon mit Live-Stream-Übertragung

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren