Home Design Carpet Design Awards – Domotex 2023

Carpet Design Awards – Domotex 2023

von redaktion
Domotex 2023

Die Domotex, Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge in Hannover, war ein Erfolg. Dieser Meinung ist zumindest der Veranstalter des Events, die Deutsche Messe. Tatsächlich geht aus einer ganzen Reihe von Statements hervor, dass vor allem die Stimmung an den vier Messetagen äußerst positiv war. Rund 69 % der Fachbesucher kamen aus dem Ausland und informierten sich bei mehr als 730 Ausstellern in acht Hallen.

Das Motto „Floored by Nature“ kam eindrücklich in der Sonderschau „Green Collection“ zum Ausdruck. Wie in fast allen Bereichen der produzierenden Wirtschaft wird damit das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus gerückt. Neu waren auch die sogenannten „Mood Spaces“. Es handelte sich dabei um inspirierende Rauminstallationen von fünf Designern: Holly Becker, Mark Braun, Peter Fehrentz, Sebastian Herkner und Studio Besau-Marguerre.

Im Rahmen der Domotex wurden zudem einige Preise verliehen. Neben dem Green Collection Award waren dies die renommierten Carpet Design Awards sowie der EUCA Award, mit dem Persönlichkeiten aus der Branche für spezielle Verdienste im Bereich der handgefertigten Teppiche ausgezeichnet werden. Dieser ging an Bahram Tahbaz, Gründer des Bahram Tahbaz Orient-Teppich-Imports.

Beste Designer-Teppiche

Die Carpet Design Awards holten bereits zum 18. Mal die schönsten Designer-Teppiche vor den Vorhang. Prämiert wurden insgesamt acht Teppiche. Die Kategorie „Beste Kollektion“ konnte die Trails Collection von Sebastian Herkner gewinnen, die der deutsche Designer für M2Rugs kreiert hat. Die Jury legt hier besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Tradition und Moderne. Mit der Kategorie „Bestes Design Studiokünstlerteppiche“ wird ein Originaldesign in kleiner Auflage ausgezeichnet. Den Preis erhielt „Omaggio a Maria Lai: Legarsi alla montagna von Joias (Tortolì, Italien). Mit dem „Bestes Design Superior“-Preis werden moderne Designs geehrt, die mit optimalem Materialeinsatz punkten können. Sieger ist „AAD…Enclosure of Life“ von der Saraswati Global Pvt ltd. (Jaipur, Indien). Der Award „Bestes Design Deluxe“ verlangt ähnliche Voraussetzungen. Dieser Preis ging nach Antwerpen: Green Agate ltd., Ashtari Carpets bvba.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Neue Teppiche, die klassische Designs modern interpretieren, werden mit dem „Bestes klassisch-modernes Design“-Preis ausgezeichnet. Gewinner 2023 ist „Talisman Hand-knotted“ von Wendy Morrison Design in Musselburgh (Großbritannien).Für die beste Arbeit im Bereich originäres Design in Flachwebtechnik wurde „Tulu“ von Manglam Arts in Jaipur (Indien) prämiert. Die Kategorie „Beste Kollektion“ konnte die Trails Collection von Sebastian Herkner gewinnen, die der deutsche Designer für M2Rugs kreiert hat. Die Jury legt hier besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Tradition und Moderne. Einen weiteren Preis erhielt das Projekt „Emily Forgot – Modular (Amity) von FLOOR_STORY in London. Der Titel „Beste Rauminstallation“ wird für ein Einrichtungsprojekt oder eine Teppichinstallation mit hohem Personalisierungsanspruch verliehen. Der achte und letzte Preis wurde in der neuen Nachhaltigkeits-Kategorie vergeben. Das Anforderungsprofil verlangt nach einer klimafreundlichen Produktion unter Berücksichtigung ethischer Werte. Dieser Preis ging ebenfalls nach Indien: „Taufa“ von Jaipur Rugs darf sich darüber freuen.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies und Google Fonts. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren