Home Design Internationales Designnetzwerk diskutiert in München

Internationales Designnetzwerk diskutiert in München

von redaktion
Grafik © Gordon Johnson, Pixabay

Im Mai 2021 wurde der Design Networking Hub gegründet. Gefördert vom deutschen Auswärtigen Amt entstand eine Wissens- und Netzwerkplattform für Designer, Architekten und Kreative zur Unterstützung internationaler Kooperationsprojekte im Bereich Design. Ein wichtiges Anliegen ist der Austausch auf Augenhöhe, denn „alle Beteiligten sollen voneinander lernen und sich gemeinsam weiterentwickeln“.

In einem ersten „Testlauf“ wurde eine Pilotgruppe aus fünf deutschen und fünf kenianischen Designern und Architekten zusammengestellt, die in kleinen Teams den gesamten Prozess eines bilateralen Kooperationsprojekts durchlaufen. In den Bereichen Mobilität, Wohnen und Digitalisierung entwickeln sie gemeinsam neue Produkt- und Geschäftsideen oder gemeinnützige Konzepte. Die Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt sollen in das Informationsangebot des Design Networking Hub einfließen und es möglichst effizient machen.

Im Rahmen der Munich Creative Business Week 2022 findet am 20. Mai eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Design Networking Hub – let’s connect!“ statt. Auf Einladung des Rats für Formgebung und der Stiftung Deutsches Design Museum sowie in Kooperation mit dem nomad magazine wird über Fragen wie – Wie gestaltet man Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen auf einer interkulturellen Ebene? – diskutiert.

Mit dabei sind Dr. Peter Kettner (Leiter des Grundsatzreferats für Auswärtige Kultur- und Kommunikationspolitik des Auswärtigen Amtes), Kyesubire Greigg (Kommunikation und Logistik Design Kenya Society), Frank Wagner (Gründer und geschäftsführender Vorstand hw.design, Chefredakteur u. Hrsg. des nomad magazine), Julia Kostial (Geschäftsführende Vorständin Stiftung Deutsches Design Museum), Alexandra Sender (Bereichsleiterin Kommunikation und Marketing, Rat für Formgebung) sowie Teilnehmende der Pilotgruppe des Design Networking Hubs. Die Podiumsdiskussion wird von der Journalistin Yoko Choy auf Englisch moderiert.

Die Veranstaltung findet in der Maxvorstadt in München statt (Adresse: nomad magazine, c/o hw.design gmbh, Türkenstraße 55–57, 80799 München). Einlass ist ab 16:30 Uhr, die Podiumsdiskussion beginnt um 17:00 Uhr. Die Veranstaltung ist anmeldepflichtig und kostenfrei. Zusätzlich wird sie per Livestream übertragen.


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren