Home Design Leuchtenskulpturen aus Palmblättern von Ceci Ferrero

Leuchtenskulpturen aus Palmblättern von Ceci Ferrero

von Caroline Wanderberg
Ceci Ferrero spricht in ihrem Studio in Vall d’en Bas (in der katalanischen Region Gerona) über ihren Designansatz.

„Produktdesigner sind dem Planeten und der Welt verpflichtet. Wir sind für die Wahl der Materialien verantwortlich, aus denen wir Objekte herstellen“, betont Designerin Ceci Ferrero. Ganz in diesem Sinne gestaltete sie für Let’s Pause die Leuchten Couro und Nus. Für Couro verwendet Ferrero die Blätter einer amerikanischen Palmenart, die lederfarben und sehr strapazierfähig sind. Die einfache Version des Lampenschirms besteht aus einem einzigen Blatt, das aufgefaltet wird und sich wie ein Netz um die Lichtquelle legt. Für die achtblättrige Couro werden die Blätter so zusammengenäht, dass sie einem Blütenkelch ähneln.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Das spanische Möbelunternehmen und die katalanische Designerin teilen den Respekt für die Natur und bevorzugen natürliche Materialien. Diese Vorlieben sind auch in der „Nus“-Kollektion zu finden. Es handelt sich um einen Lampenschirm aus Sisalfasern, die von Frauen in Anden-Communitys gefertigt werden. Das Pflanzengarn wird zu einem Gittermuster gehäkelt, durch das das Licht geheimnisvolle Schatten wirft.

Die „Nus“-Leuchte besteht aus Sisalfasern. © Marialgaraphotography

Beide Kollektion werden aus Naturfasern produziert, die von Pflanzen stammen, die in der Wildnis wachsen. Sie werden nur in reifem Zustand gesammelt und von Hand bearbeitet, wobei traditionelle Handwerkstechniken angewendet werden, um die Designs von Ceci Ferrero zu verwirklichen.


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren