Home Mobility Lightyear präsentiert erstes Serien-Solarauto

Lightyear präsentiert erstes Serien-Solarauto

von Uwe Prenner
Lightyear 0

Die niederländischen Solarauto-Pioniere von Lightyear haben die erste Serienversion ihres Fahrzeugs präsentiert. Es trägt den Namen „Lightyear 0“ und soll diesen Herbst in Produktion gehen. Nach sechs Jahren der kontinuierlichen Verbesserungen sowohl in der Technik als auch im Design wurde nun ein Fahrzeug vorgestellt, das an die 1.000 km Reichweite schaffen soll. Mit einer Kombination aus E-Antrieb und Solarzellen ergibt sich im Idealfall die Möglichkeit, sieben Monate am Stück zu fahren, ohne an einer Ladestation nachladen zu müssen, versprechen die Entwickler.

„Heute ist der Tag, auf den wir alle gewartet haben, seit wir fünf Co-Gründer in einer Küche saßen und unseren Traum vom nachhaltigsten Auto der Welt skizzierten“, sagte CEO Lex Hoefsloot anlässlich der Präsentation. „2016 hatten wir nur eine Idee, drei Jahre später einen Prototypen. Und nun, nach sechs Jahren des Testens, Verbesserns, des Re-designs sowie zahllosen Hindernissen, ist der Lightyear 0 der Beweis dafür, dass das Unmögliche möglich ist.“

Solarenergie für den täglichen Fahrbedarf

Der Lightyear 0 verfügt über fünf Quadratmeter patentierte, doppelt gekrümmte Solarzellen, die es dem Fahrzeug ermöglichen, sich selbst aufzuladen, während man zur Arbeit fährt oder es im Freien geparkt ist. Unter optimalen Bedingungen ermöglicht dies eine Reichweite von 70 km pro Tag zusätzlich zu seiner geschätzten WLTP-Reichweite von 625 km. Dank einer Solarausbeute von bis zu 11.000 km pro Jahr können Fahrer, die den Lightyear 0 für ihren täglichen Arbeitsweg (35 km) nutzen, im Sommer monatelang fahren, bevor sie an eine öffentliche Ladesäule oder eine Haushaltssteckdose angeschlossen werden müssen. In Klimazonen wie den Niederlanden wären es zwei Monate und in Spanien oder Portugal sogar sieben Monate.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Elektroantrieb in den Rädern

Die vier Radmotoren des „Lightyear 0“ bilden laut Firmenaussage den effizientesten Elektroantrieb, der gegenwärtig erhältlich ist. Festgemacht wird dies am Energieverbrauch von 10,5 kWh auf 100 Kilometer (bei 110 km/h) sowie einem Luftwiderstandsbeiwert von weniger als 0,19. Neben der Aerodynamik beeinflusst auch die Masse des Autos seine Effizienz. Das Fahrzeug hat eine Länge von fünf Metern und ein Gesamtgewicht von 1.575 kg. Die Stärken des holistischen Designs zeigen sich in realen Umgebungen, wie etwa auf der Autobahn. Bei einer Geschwindigkeit von 110 km/h kann der Lightyear 0 560 km am Stück fahren. Das Fahrzeug liegt damit knapp an der unteren Grenze der Reichweiten von Verbrennern.

Das erste Auto soll spätestens Ende 2022 ausgeliefert werden. Es werden maximal 946 Lightyear 0 zum stolzen Preis von 250.000 Euro produziert. Damit soll diese neue Form der Mobilität effektiv auf den Markt gebracht werden. Die Strategie des Unternehmens sieht allerdings vor, mit dem nächsten Modell in den Bereich der Massenproduktion vorzudringen und ein Fahrzeug zu einem erschwinglichen Einstiegspreis von rund 30.000 Euro anzubieten. Die Produktion ist für Ende 2024/Anfang 2025 geplant.

Video-Zusammenschnitt der Lightyear 0-Präsentation:


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren