Home Design Schau Dir diesen wundervollen Himmel an – Living Divani

Schau Dir diesen wundervollen Himmel an – Living Divani

von Markus Schraml

Wie viele andere italienische Designmöbelhersteller auch, präsentierte sich Living Divani während der jüngsten Mailänder Designwoche sowohl auf dem Salone del Mobile als auch im Stadtzentrum – in der Living Divani Gallery, die im September 2020 ihre Türen erstmals öffnete. Auch die Marketingstrategien gleichen sich. So wird das Medium Video immer wichtiger. Leider begnügten sich viele Firmen zur Messezeit mit langweiligen Messestand-Impressionen, Bilder mit Musik unterlegt. Nicht so Living Divani: CEO Carola Bestetti nimmt ihren eigenen Anspruch ernst und legt viel Wert auf Kommunikationsarbeit. Das Ergebnis ist ein Video-Beitrag, der zumindest von der formalen Machart her einem TV-Beitrag ähnelt.

Der spanische Designer David Lopez Quincoces gewährt Einblick in seine neue Tisch-Kollektion „Graft“, Carola Bestetti selbst stellt einige Neuheiten vor und Art Director Piero Lissoni erläutert den Aufbau der Ausstellung. Er ließ sich dafür vom Begriff der Familie inspirieren. Erklärende Worte der beteiligten Personen plus Voiceover-Text erfüllen den Zweck der Neuheiten-Vermittlung ohne Zweifel am besten. Der informative Mehrwert ist ungleich höher als bei reinen Bildimpressionen. Allerdings auch der redaktionelle Aufwand.

Die Zusammenarbeit von Lissoni und Living Divani reicht bis ins Jahr 1988 zurück. Luigi Bestretti schenkte dem damals noch unbekannten Architekten sein Vertrauen und wurde nicht nur mit Lissonis sprühender Kreativität belohnt, sondern auch mit dem Aufbau einer Kollektion, die dem Unternehmen viel Erfolg bescherte. Carola führt die Firma in zweiter Generation. Sie erweiterte die Produktpalette des Polstermöbelspezialisten und engagierte auch andere Designer, welche die Solovorstellung Lissoni bereicherten.

Die neuesten Zugänge kommen von Shibuleru, die den Stuhl „Ticino“ gestalteten, der von Tessiner Bauernstühlen inspiriert ist. Das Designteam erweiterte auch seine AERO-Produktfamilie um einen kompakten, leichten Schreibtisch. Junpei & Iori Tamaki schufen „Kigi“, einen Kleiderständer mit Ablage, in dem Carola Bestettis Vorliebe für Möbel zum Ausdruck kommt, die weniger funktional als vielmehr skulptural sind und ein ästhetisches Zeichen im Raum setzen.

Dieses Video zeigt auch (vor allem zu Beginn), wie sehr die Menschen persönliche Zusammentreffen vermisst haben und extrem froh sind, dass es wieder möglich ist. Piero Lissoni spricht von einer wahren Wiederbelebung der Stadt Mailand.


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies und Google Fonts. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren