Home Design Virgil Abloh interpretiert Braun-Wandanlage neu

Virgil Abloh interpretiert Braun-Wandanlage neu

von Markus Schraml
In diesem Kurzfilm spricht Virgil Abloh im berühmten Farnsworth House (Mies van der Rohe) über den Designprozess zur neuen „Wandanlage“.

Für viele hat die Marke Braun Kultstatus. Vor allem die Audioprodukte von Dieter Rams sind Fixsterne in der Designgeschichte. 2021 feiert Braun 100-jähriges Jubiläum und ist dafür unter anderem eine Kooperation mit Virgil Abloh eingegangen. Der Gründer des Modelabels Off-White™ und Artistic Director von Louis Vuitton Menswear hat sich dafür die HiFi-„Wandanlage“ aus dem Jahr 1965 vorgenommen und gemeinsam mit dem Braun-Designteam ein Stück „functional art“ daraus gemacht. Gleichzeitig wurde ein Film über den Designprozess veröffentlicht und Abloh, der auch DJ ist, hat einen speziellen Remix eines Musiktracks auf seiner Soundcloud gepostet. Die Inspiration dafür zog der US-amerikanische Künstler aus dem Braun-Ethos für gutes Design.

Weniger, aber besser

Die Maxime von Dieter Rams „Weniger, aber besser“ stand für Virgil Abloh und das Braun-Team im Zentrum des Designprozesses. Die neue „Wandanlage“ verknüpft das Aussehen historischer Braun-Produkte mit Virgil Ablohs ganz persönlichen Inspirationen aus der Welt der Musik. So spiegelt sich das polierte Chrom von Produkten wie dem SM3 Braun-Rasierer aus dem Jahr 1960 oder dem T1 Braun-Toaster von 1961 in für ihn prägenden Elementen der Kultur- und Musikgeschichte wider. Etwa in den Instrumenten der Blues Band Mamie Smith’s aus den 1930er-Jahren oder den auf Hochglanz polierten Autos von bekannten Hip-Hop-Stars aus den 1980er-Jahren.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

„Ich habe das Design von Braun schon immer sehr geschätzt. Zum 100-jährigen Bestehen der Marke habe ich die Gelegenheit ergriffen, ein Kultprodukt von Braun neu zu gestalten und dabei unsere Erwartungshaltung an Design zu hinterfragen. Das funktionale Kunstwerk, das ich gemeinsam mit dem Braun Design-Team kuratiert habe, hebt nicht nur die ursprüngliche Funktion der HiFi-Wandeinheit als bestes Audiogerät seiner Zeit hervor, sondern unterstreicht auch die Qualität und die hochwertigen Materialien, die seine Langlebigkeit gewährleisten. ,Functional Art‘ erbringt hierbei den Beweis, dass gutes Design einfach, nützlich und langlebig ist“, erklärt Abloh.

Funktionales Kunstwerk

Reduktion und Funktionalität gehörten immer schon zu den Prinzipien von Braun und bestimmen auch die Neuinterpretation der „Wandanlage“. Dadurch wurde sichergestellt, dass die ursprüngliche Funktion als Audio-Gerät nicht aus dem Fokus glitt. Herausgekommen ist ein modernes, technisch einwandfreies Objekt, bei dem das Design eine optimale Verbindung zwischen Form und Funktion herstellt. Es ist durchaus zulässig, hier den Begriff Kunstwerk ins Spiel zu bringen.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren