Home Business Wiesner-Hager goes America

Wiesner-Hager goes America

von Markus Schraml
nooi, Wiesner-Hager

Aufgrund einer Lizenzpartnerschaft mit US-Büromöbel-Giganten Steelcase erreicht Wiesner-Hager nun eine ganz neue Ebene in seinem schon seit längerem bestehenden Engagement auf dem amerikanischen Kontinent.

Steelcase ist weltweiter Marktführer in der Büromöbelbranche. Mit der Lizenzierung der Stuhlserie nooi bringt Wiesner-Hager europäische Ästhetik und mehr Vielseitigkeit in das amerikanische Sortiment von Steelcase. „Wiesner-Hager steht für High-End-Produkte und kreatives Design. Mit dieser strategischen Partnerschaft erweitern wir unser Produktportfolio in Ergänzung zu unserem bestehenden Angebot für Objektmöbelkunden“, sagt Michael Klaus, Marketingprofi bei Steelcase.

nooi, Wiesner-Hager
Der Objektstuhl nooi von „neunzig° design“ verbindet alle Aspekte von Form und Funktion für moderne Sitzmöbel. Foto: Wiesner-Hager Möbel GmbH
nooi, Wiesner-Hager
Die intelligente Gestellverkettung des Reihenstuhls kommt ohne extra Verkettungselemente aus. Foto: Wiesner-Hager Möbel GmbH
nooi, Wiesner-Hager
Der nooi als Barstuhl. Foto: Wiesner-Hager Möbel GmbH
Partnerschaft mit Wachstumspotential

Zukünftig sollen bis zu 40.000 nooi-Stühle pro Jahr in Nord- und Mittelamerika verkauft werden. Franz Zechmeister, Exportleiter bei Wiesner-Hager und Projektverantwortlicher der Steelcase-Kooperation zu den Vorteilen der Lizenzierung: „Das Lizenzmodell sieht lokale Fertigungsschritte durch Steelcase vor, dadurch entfallen Logistik- und Importkosten. So sind konkurrenzfähige Preise, rasche Produktverfügbarkeit und eine nachhaltige Produktionsweise garantiert.“

nooi – klares Design, einfache Handhabung

Der flexible Objektstuhl nooi, gestaltet vom Designduo „neunzig° design“, eignet sich für alle wichtigen Bestuhlungsbereiche, denn die Stuhlfamilie ist so designt, dass auf die federleicht wirkende Schalenform unterschiedlichste Gestelle montiert werden können. Nooi passt sowohl in Cafeteria- und Warteräume als auch in Seminar- und Schulungseinrichtungen. „Die intelligente Gestellverkettung des Reihenstuhls kommt ohne extra Verkettungselemente aus und erlaubt eine unkomplizierte Handhabung. Durch Anpassung an die schon bestehenden Steelcase-Farbschemata lassen sich die nooi-Produkte außerdem nahtlos in bereits existierende Büro- oder Objektarchitektur integrieren“, beschreibt Markus Wiesner, Geschäftsführer von Wiesner-Hager, die Highlights der Stuhlserie für Steelcase näher.

Die Lizenzpartnerschaft soll nur der Start einer langfristigen Kooperation zwischen Steelcase und Wiesner-Hager sein, denn in Zukunft ist eine Erweiterung der Zusammenarbeit in Richtung Asien und den Pazifikraum geplant.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren