Home Creation Fabio Novembre ist neuer Art Director bei Driade

Fabio Novembre ist neuer Art Director bei Driade

von redaktion
Fabio Novembre neuer Art Direktor bei Driade

Im Zuge der neuen Firmenstrategie der ikonischen italienischen Möbelmarke Driade wurde von CEO Giuseppe Di Nuccio der renommierte Designer Fabio Novembre als Art Director ausgewählt. Novembre hat in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Produkten für Driade gestaltet. Mit ihm als neuen kreativen Kopf erhofft sich Di Nuccio starke Impulse. Immerhin ist es ein Aufeinandertreffen von zwei einzigartigen Vertretern italienischen Lebensstils und italienischen Designs. Driade und Novembre stehen für Experimentierfreude, Vielseitigkeit, Mut und Eleganz.

Kurz nach der Übernahme durch die ItalienCreationGroup und damit der Rettung vor einem drohenden Konkurs wurde 2014 David Chipperfield als Art Director berufen. Der Brite blieb nur bis 2016 und die kreative Verantwortung wurde einem sogenannten „kreativen Komitee“ übertragen. Nun also soll Fabio Novembre die Marke Driade zu neuen Höhen führen. Wichtig für den Erfolg wird sein, ob es ihm und Di Nuccio gelingt, die exzentrische Eleganz, Kunst und Experimentelles in Einrichtungsgegenstände zu verwandeln, die auch kommerziellen Anklang finden.

Fabio Novembre hat eine natürliche Entscheidung getroffen. Mit Fabio wird Driade seine vielfältige Persönlichkeit zeigen können – sexy und dennoch anspruchsvoll, Rock und Pop, so experimentell wird nötig, um neue kreative Codes zu knacken, aber immer im Einklang mit der Ästhetik, die die Marke schon immer repräsentiert hat.“ 

Giuseppe Di Nuccio (CEO Driade)

Fabio Novembre designt Objekte, Interieurs, Showrooms, Hotels und Restaurants für viele internationale Unternehmen. Seit er 1994 sein Studio eröffnet hat, arbeitete er mit Firmen wie Venini, Kartell und Driade zusammen. Er gestaltete Boutiquen für Modemarken wie Blumarine sowie Stuart Weitzman und stellte sein Designtalent in die Dienste von AC Milan und Lamborghini.

Driade wurde 1968 von Enrico Astori, Antonia Astori und Adelaide Acerbi gegründet. 2013 stieg die ItalianCreationGroup bei der Möbelmarke ein. Unter diesem Dach finden sich mittlerweile auch Valcucine, FontanaArte und Toscoquattro. Der Investor arbeitet am Aufbau einer Art „Italian Luxury Hub“ und will mit hochwertigem italienischen Handwerk den wachsenden globalen Luxusmarkt bedienen.

„Driade war schon immer ein italienisches Banner, das stolz in die Welt getragen werden konnte. Nun ist es meine Aufgabe, es zum Fliegen zu bringen. Und der Wind wird blasen – dank des Beitrags der besten Köpfe im Einklang mit der Tradition von Driade. Eine Nymphe, die – mit 50 – nichts von ihrem Charme verloren hat. Das Beste wird noch kommen!“ 

Fabio Novembre

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren