Home Design Positiver Einfluss auf die Psyche – durch CoeLux-Technologie

Positiver Einfluss auf die Psyche – durch CoeLux-Technologie

von Markus Schraml
CoeLux, HT 25

CoeLux ist ein italienisches Hightech-Unternehmen, das mit seiner Technologie das Erlebnis des blauen Himmels an einem sonnigen Tag in Innenräumen simuliert. Mit LED-Technik, optischen Systemen und Nanoteilchen wird ein Effekt erzeugt, der es so aussehen lässt, als wäre ein tatsächliches Fenster eingebaut – täuschend echt. Bereits vor über 20 Jahren haben Paolo Di Trapani und sein Team an der Universität Insubrien damit begonnen, diese innovative Beleuchtungstechnologie zu entwickeln. 2009 gründeten der Professor und sechs Teilhaber CoeLux® als universitäres Spin-off.

Die Wahrnehmung des Raumes

Die Inspirationen für diese Entwicklung lieferte einerseits der belgische Astronom Marcel Minnaert mit seinem Buch „Light and Color in the Outdoors“, andererseits René Magritte mit der Gemäldeserie „Das Reich der Lichter“, wo er Häuser darstellte, wie sie nachts aussehen, aber mit einem hellen Himmel darüber. Astronomische Phänomene und die Wirkung der Kunst auf die Menschen bildeten also die Ausgangspunkte für die CoeLux-Systeme. Nach jahrelangen Forschungen gelang es dem Team, den natürlichen Eindruck der Sonne, des Himmels und einer grenzenlosen Tiefe in Indoor-Bereichen herzustellen. Dabei werden die sich in der Atmosphäre abspielenden physischen Phänomene nachgebildet, wie auch die Merkmale der Sonnenstrahlung, ihre Verbreitung und Interaktion mit den Luftmolekülen. Es handelt sich also um eine Nachahmung dessen, was in der Wirklichkeit passiert – nur in kleinerem Maßstab.

„Die Technologie reproduziert die Phänomene, die in der Atmosphäre stattfinden bei sehr klarem Himmel“, erklärt Professor Paolo Di Trapani im formfaktor-Interview im ComoNExT Technology-Park in Lomazzo. „Wie er zum Beispiel im Winter vorkommt, wenn es windig ist und der Himmel frei ist von hoher Luftfeuchtigkeit oder Umweltverschmutzungen. Daraus ergibt sich ein perfektes Blau, mehr oder weniger intensiv, je nach Sonnenstand. Wir verwenden auch Mikropartikel, um die Feuchtigkeit weiter zu reduzieren und entweder einen soften Lichttypus oder einen eher dramatischen zu kreieren. In der Natur hängt das auch von der Luftfeuchtigkeit und sozusagen von der Dichte des Himmels ab. Mit unserer neuesten Technologie können wir diese Dichte einstellen.“ Mit dem CoeLux-System kann auch die unterschiedliche Sonneneinstrahlung über den gesamten Tag simuliert werden: von frühmorgens über mittags bis nachmittags und abends.

Professor Paolo Di Trapani gründete CoeLux® im Jahr 2009. © CoeLux

Ein Gefühl von Wohlbefinden

Im Lauf der Jahre haben sich bezüglich des Einflusses der CoeLux-Technologie auf die Menschen zahlreiche Daten angesammelt, die unter anderem von den Lichtexperten der Tiroler Firma Bartenbach (Lichtdesigner des Jahres 2021) erhoben wurden. „Darin geht es um den Einfluss von Licht auf die Menschen in einem psychologischen, physiologischen und biologischen Sinne. Wie nehmen die Menschen in unterschiedlich beleuchteten Umgebungen die Stimmung im Raum wahr – ist sie warm, ruhig, gemütlich etc. Wie fühlen sie sich darin – relaxt, müde oder ängstlich. Das wurde auch anhand des Pulsschlags gemessen. Zum Beispiel führte Bartenbach in einem Krankenhaus in Hall in Tirol eine Studie mit älteren Menschen durch, die an Depressionen litten. Dabei zeigte sich, wenn sie in einem Raum mit CoeLux-System waren, dass sich ihre Pulsfrequenz beruhigte“, erläutert Di Trapani.

Weitere Untersuchungen zeigten zum Beispiel, dass sich die Qualität des Schlafes verbesserte, wenn CoeLux zum Einsatz kam. Nachdem eine Testgruppe fünf Tage lang in einem Büro mit CoeLux-System gearbeitet hatte, stellte sich heraus, dass die Testpersonen in der Nacht im Schnitt fünfzehn bis achtzehn Minuten länger schliefen. Eine weitere Studie in Japan fand heraus, dass sich mit CoeLux die Melatonin-Produktion erhöhte. In Italien selbst wurde das System bereits für die Behandlung von Depressionen eingesetzt, was zu einer Entspannung der Patienten führte.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Mit CoeLux scheint immer die Sonne

Das Unternehmen treibt nach wie vor Forschung und konzentriert sich auf die Entwicklung von immer komplexeren Technologien, um das Angebot an verfügbaren Systemen zu vergrößern und so die Anwendungsmöglichkeiten zu erweitern. „Es geht um die Miniaturisierung unserer Systeme, um sie auch für den Wohnungsmarkt verfügbar zu machen“, sagt Di Trapani. „Übrigens ist es so, dass man mit CoeLux besseres Licht erzeugen kann, als es durch ein tatsächliches Fenster machbar ist. Das liegt daran, dass die Wirkung des Sonnenlichts auf die Schatten in Innenräumen sehr begrenzt ist. Mit CoeLux hingegen können die Schatten-Verhältnisse, wie sie draußen sind, im Inneren perfekt simuliert werden.“

Das Ziel von CoeLux ist, ein Gefühl von Wohlbefinden zu erzeugen: zu Hause, im Büro, im Geschäft, Museum, Krankenhaus, Flugzeug oder in der U-Bahn. Sowohl in kleinen Räumen als auch großen Arealen verbessern CoeLux-Systeme die Qualität des Aufenthaltsbereichs in puncto positive Stimmung, was zu mehr Produktivität führt und das Wohlbefinden der Menschen steigert.

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Kunst und Wissenschaft

CoeLux und Gründer Paolo Di Trapani haben eine enge Verbindung zur Kunst. Bereits 2001 stellte das Entwickler-Team seine Neuerungen erstmals in Form einer Ausstellung (Di luce in luce) vor. Den Wissenschaftlern ging es darum, die schlafende Beobachtungsgabe der Besucher*innen anzusprechen und sie zu triggern. Die Ausstellung zeigte Nachbildungen von Phänomenen, wie die Farben der Luft und des Schattens, das Licht des Himmels und der Sonne, die Auswirkungen der Wolken oder Sommergewitter. Für Di Trapani fangen Forscher*innen und Künstler*innen dieselben Aspekte des natürlichen Lichts ein. „Die CoeLux-Technik schafft eine Veränderung der Wahrnehmung in Bezug auf Licht und Schatten. Das ist exakt das, was auch die Kunst macht. Wenn man sich Bilder von Van Gogh, Rothko, Monet oder Cézanne ansieht, dann bemerkt man etwas Vertrautes, dessen man sich nicht mehr bewusst war. Aber letztendlich wiedererkennt man, dass die Blume im eigenen Garten wie die Blume von Van Gogh ist. Das reduziert die Lücke zwischen Ihnen und dem Genie, weil das Genie Sie in diesem Erkennen auch zu einem Genie macht. Und CoeLux verändert ebenfalls die Wahrnehmung und zwar im Hinblick auf unsere Fähigkeit, Dinge zu sehen.“

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren