Home Design Stefano Boeri kuratiert Salone del Mobile 2021

Stefano Boeri kuratiert Salone del Mobile 2021

von Markus Schraml
Boeri, Salone 21

Der Salone del Mobile.Milano hat Stefano Boeri zum Kurator für die Ausgabe 2021 ernannt. Der Mailänder Architekt soll gemeinsam mit jungen internationalen Architekt*innen und weiteren Profis einen speziellen Event kreieren. Der Verwaltungsrat von Veranstalter Federlegno Arredo Eventi SpA schreibt in der betreffenden Pressemeldung, dass Boeri damit beauftragt wurde, ein neues Konzept und neue Ausstellungsmodalitäten zu entwickeln. Dies umfasst sowohl das Messegelände als auch eine Reihe von Locations in der Stadt.

Was wird sich ändern?

Bisher wurde bekannt gegeben, dass es kuratierte Räume und thematische Pfade geben wird, die auf „originelle und dynamische“ Weise mit der neuen digitalen Plattform des Salone del Mobile.Milano in Dialog treten sollen. Diese digitale Plattform soll bereits im Juni starten. Die Veranstaltung soll wohl auch eine Art kräftiges Lebenszeichen des Standorts und ein Auftakt für die 60ste Ausgabe des Salone sein, die für April 2022 geplant ist.

Die Messe ist vom 5. bis 10. September angesetzt und richtet sich an Branchenprofis sowie die allgemeine Öffentlichkeit in gleichem Maße, denn zum ersten Mal erhalten Privatleute von Anfang an und alle sechs Tage lang zutritt zur Veranstaltung. Bisher war die Messe nur am letzten Wochenende für die Öffentlichkeit zugänglich. Zudem wird es die Möglichkeit geben, – ebenfalls zum ersten Mal – dass die ausgestellten neuesten Kreationen der letzten 18 Monate vor Ort gekauft werden können – und zwar zu Sonderpreisen.

Auf jeden Fall wird dieser spezielle Salone ein einmaliges Ereignis sein, für dessen Einmaligkeit Stefano Boeri mit einem möglichst emotionalen Konzept sorgen soll. Die Absicht FederlegnoArredos ist es, damit Mailands Platz als Hauptstadt der Designwirtschaft zu bestätigen. Es soll einen Neustart der Branche markieren. Claudio Feltrin, Präsident von FederlegnoArredo betont: „Die September-Veranstaltung wird einzigartig und innovativ sein und dank Stefano Boeris Erfahrung und Sensibilität sowie der Kreativität junger Kuratoren wird die nationale und internationale Öffentlichkeit sehen, wie kompetent und innovativ unsere Unternehmen sind.“

Kurze Konzeptionsphase

Stefano Boeri spricht von einem Event, den man nicht verpassen sollte, denn „neben den jüngsten und herausragendsten Innovationen der Unternehmen, werden hochwertige Designprodukte ausgestellt und zu einmaligen Preisen erhältlich sein“, sagt Boeri. Ihm ist bewusst, dass es in seinem Konzept auch um eine Bestätigung der Stellung Mailands als globale Hauptstadt der Kreativität gehen wird.

Mit diesem Schritt schlägt Messeveranstalter FederlegnoArredo eine Richtung ein, die auf die zu befürchtenden geringeren Aussteller- und Besucherzahlen mit einem künstlerischen Konzept reagiert. Es soll ein Zeichen gesetzt werden, das die Bedeutung Mailands als Designhauptstadt hervorhebt. Bleibt zu hoffen, dass Boeri in dieser äußerst kurzen Zeitspanne ein kreatives Wunder zustande bringt.

Der Titel dieses Spezial-Salone soll in Kürze bekannt gegeben werden.


Mehr zum Thema


Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren