Home Coronavirus Wandlabyrinth: Ausweg aus der heimischen Langeweile

Wandlabyrinth: Ausweg aus der heimischen Langeweile

von Markus Schraml
Scribit, Moore, Labyrinth-Rätsel

Vorschläge und Angebote, wie man in den heimischen vier Wänden während des Lockdowns für Abwechslung sorgen kann, nehmen immer kreativere Formen an. Zum Beispiel die Kooperation zwischen den Erfindern des Schreib- und Löschroboters Scribit und dem bekannten Rätsel-Entwickler Dr. Gareth Moore, aus der ein Roboter-Labyrinth für die Wand hervorging. Der Brite Moore hat über 100 Puzzles und Gehirntrainingsspiele erdacht und erschließt sich nun gemeinsam mit Scribit (der Roboter ist für das Time Magazine eine der besten Innovationen des Jahres) mit einer Serie von Roboter-Labyrinthen ein neues Feld.

Das Ziel dieser Kooperation ist klar: die Langeweile während des Lockdowns mit kreativen Spielen zu vertreiben. Diese Idee wird mit einer Reihe von Rätsel-Spielen umgesetzt, die Scribit speziell für die Quarantäne-Zeit entwickelt hat. Der neue Inhalt ist weltweit verfügbar. Der Scribit Schreib- und Löschroboter kann jede beliebige vertikale Oberfläche in eine Leinwand verwandeln und visuelle Inhalte darauf platzieren. Das Gerät funktioniert wie ein „Drucker für Wände“, mit dem man senkrechte Oberflächen personalisieren kann.

In Großbritannien stieg der Verkauf von Brettspielen und Puzzles seit dem Lockdown um 240 %. Die neue Rätsel-Initiative von Scribit ist die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit einer Reihe von führenden Rätselspiel-Autoren, um eine unterhaltsame Alternative zur Gefahr der Bildschirmsucht und anderen passiven Tätigkeiten zu bieten, zu denen Erwachsene und vor allem Kinder in dieser Zeit praktisch gezwungen sind.

Dr. Gareth Moore ist unter anderem auch der Schöpfer von www.BrainedUp.com, einer modernen Website für Gehirntraining, die wissenschaftlich gestaltete tägliche Sitzungen anbietet, um Menschen dabei zu helfen, ihre Gehirnleistung zu verbessern. Jedes einzelne Rätsel, das Moore entwickelt, bietet eine einzigartige Lösung, die durch logische Züge erreicht werden kann. Für Scribit erstellte er ein spezielles rundes Labyrinth-Rätsel. Spieler*innen können einen Scribit-Marker verwenden, um ihren Weg aus dem Labyrinth zu finden. Das Spiel kann alleine und mit mehreren Teilnehmer*innen gelöst werden.

Im April 2020 hat Scribit auch ein Wand-Sudoku veröffentlicht, das gemeinsam mit Thomas Snyder, auch bekannt als Dr. Sudoku, entwickelt wurde. Scribit wurde von CRA-Carlo Ratti Associati gegründet, einem Design- und Innovationsunternehmen, das vom MIT-Professor Carlo Ratti geleitet wird.


Mehr zum Thema

Weltweit erstes Roboter-Mandala


 

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren