Home Art Davide Groppi ist Partner bei Guggenheim Intrapresæ

Davide Groppi ist Partner bei Guggenheim Intrapresæ

von Markus Schraml
Davide Groppi, Guggenheim Intrapresæ

Seit 1992 wird das Peggy Guggenheim Museum in Venedig von einer wachsenden Gruppe von Firmen aus unterschiedlichsten Branchen unterstützt. Heute heißt dieses Corporate Partnership Programm „Guggenheim Intrapresæ“ und umfasst mit der kürzlichen Aufnahme von Davide Groppi nunmehr 19 Mitglieder. Leuchtenspezialist und -visionär Davide Groppi hat aus diesem Anlass ein wundervolles Buch herausgebracht, dass die 30-jährige Geschichte seines Unternehmens in Wort und Bild nachzeichnet.

Davide Groppi sagt über das Werk INCONTROLUCE: „30 Jahre Licht. Licht, um Menschen und Räume zu sehen und zu spüren. Licht als eine Vision, aber auch als ein Gefühl.“ Von seinen ersten Experimenten mit Glühbirnen bis hin zu den jüngsten Kreationen mit elektronischem Licht, erzählt das Buch von der Vision Davide Groppis, die Licht nicht nur in seinem erhellenden Zweck sieht, sondern als ein Medium, das zu Emotionen inspirieren kann. Seine Forschungen führten in zu INFINITO, einer subtilen, kontinuierlichen Linie, die indirektes Licht abstrahlt und mehr einem architektonischen Konzept als einer Leuchte ähnelt. Oder NULLA, wo die Dekonstruktion der Leuchte auf die Spitze getrieben und unsichtbar wird. Was bleibt, ist ein kleiner Lichtpunkt an der Decke. Diesem Gedanken, dass Licht aus dem Nichts kommt oder zumindest den Anschein erweckt, stehen poetische Kreationen wie TETATET gegenüber, die einerseits vertraut wirkt, andererseits dem Typus Tischleuchte ganz neues frisches Leben einhaucht.

Was könnte für ein 30-Jahr-Jubiläum in Italien passender sein, als dem exklusiven Club von Guggenheim Intrapresæ beizutreten. Natürlich profitieren beide Seiten von der Kooperation. Die Firmen unterstützen das Museum, die Peggy Guggenheim Collection ihrerseits sorgt für enorme Publicity und kontinuierliche Sichtbarkeit. Immerhin ist das Haus das meist besuchte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in ganz Italien und in Venedig liegt es hinter dem Palazzo Ducale auf Platz zwei.

Seit März 2018 ist die Davide Groppi S.r.l. Teil der Italian Design Brands Group (IDB).

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren