Home Design Austria Die Poesie der Reduktion – Klemens Schillinger erhält Swarovski Award

Die Poesie der Reduktion – Klemens Schillinger erhält Swarovski Award

von Markus Schraml
Klemens Schillinger

Klemens Schillinger hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als äußerst kreativer Gestalter erarbeitet. Seine wunderbaren Ideen, die Originalität mit Innovation zu immer wieder erstaunlichen Ergebnissen kombinieren, haben ihm jetzt einen besonderen Preis beschert. Im Rahmen der Vienna Design Week wurde erstmals der Swarovski Award for Excellence in Austrian Design verliehen, und die Jury wählte von den neun Nominierten Klemens Schillinger als ersten Preisträger dieser Auszeichnung.

Vienna Design Week-Direktorin Lilli Hollein sagte im Zuge der Preisverleihung: „Klemens Schillinger gehört zweifellos zu den herausragenden Talenten des Landes. Mit seiner klaren, reduzierten Sprache, in die er durchaus humorvolle Kommentare verpackt und mit intelligenten Interventionen, hat er in den letzten Jahren in besonderer Art und Weise auf seine Arbeiten aufmerksam gemacht.”

Die Jury des Awards kann als hochkarätig bezeichnet werden: Designer Stefan Sagmeister, Kurator Aric Chen, Designkritikerin Alice Rawsthorn sowie Lilli Hollein und Nadja Swarovski vom Swarovski Executive Board gehörten ihr an. Neben dem 5000 Euro Preisgeld darf sich Schillinger vor allem über die Award-Skulptur freuen, ein kristallines V, das von Stardesigner Ron Arad entworfen wurde, und über eine Einzelausstellung im Rahmen der Vienna Design Week (sie ist noch bis 7.10. in der Festivalzentrale zu sehen).

Offline Lamp Video

Klemens Schillinger kommentierte die Auszeichnung so: „Ich fühle mich sehr geehrt, von dieser internationalen Jury gewählt worden zu sein. Für mich war bereits die Nominierung eine große Freude. Den Award nun in den Händen zu halten, ist eine wundervolle Bestätigung für meine Arbeit in den vergangenen Jahren. Ich freue mich auf die interessanten Möglichkeiten, die nun auf mich warten.“ Tatsächlich lenkt dieser Preis, allein durch das international bekannte Label Swarovski, die Aufmerksamkeit der Branche auf Schillinger. Neben Projekten für Hem, Kvadrat und RIM-Blackberry entwirft Klemens Schillinger immer wieder Objekte in Selbstinitiative. Das gibt ihm die Freiheit außergewöhnliche Ideen umzusetzen und seinen Status als kreativer Innovator aufzubauen und zu festigen. Um als unabhängiger Designer erfolgreich zu sein, kommt es auf den richtigen Mix von Auftragsarbeiten und eigenen Projekten an. In beiden Fällen hat Schillinger mittlerweile eine ganz eigene Handschrift entwickelt, die durch Reduktion, Originalität, Witz und einem Hauch Poesie viel Wiedererkennungswert besitzt.

Die Galerie gibt einen Überblick über die hervorragende Arbeit Klemens Schillingers.

Weitere TOP-Artikel

Diese Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie, um fortzufahren. Akzeptieren Informieren